StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
ATTENTION PLEASE! ;D - UNSER NEUES FORUM: http://anothermoon-rpg.forumieren.com/

Teilen | 
 

 Flur im Jungstrackt

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Amira Cole

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 8:19 pm

Als ich gerade weitergehen wollte, kam ein heißer (er war wirklich sehr heiß, nicht nur gutaussehend) Typ aus einem Zimmer. Die Aktion, die er da machte sah peinlich aus, obwohl es bei ihm immernoch gut aussah.
Wie ich aus seiner Anpsprache schließen konnte, war er ein Dhampir und hier Enrique. Ouh là là..
Ich hob die Augenbrauen und grinsten ihm entgegen. Vielleicht bemerkte er meine Eckzähne.
Meine Hoffnung schwand etwas, als ein Mädchen aus dem Zimmer kam und seine Hand nahm. Bestimmt war er vergeben..
Ich begrüßte trotzdem beide. "Hallo, ich bin hier die Neue.", sagte ich zu denen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 8:31 pm

Okkey, vielleicht hatte sie das mit dem DHampir gar nicht geshen und ich hatte glück, abe rman kkonnte ja nie wissen, wer oder was einem gerade zuhörte und in deisedr SHcule musste man besonders vorsichtig sein, ich nahm mir vor in zukunft beser aufzupassen. Aber ich wollte mich natürlich auch vorstellen und streckte ihr meine Hand entgegen, die gerade noch Jany in der Hand hatte. "oh hey NEUE, coole rname übrigens",sagte ich und ziwnkerte ihr zu "ich heiße Enrique und das . . " ich berührte leicht janys schulter um auf sie Hinzudeuten "ist Jany, eine neue Freundin von mir"

occ: der meint gerade dass dein name NEUE is und nich amira xDD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 8:37 pm

Das Mädchen grüßte uns freundlich und ich lächlete sie an. Ich trat eine schritt von Eni weg. Da er mir ja abgenommen hatte mich vorzustelen sagte ich : " Hey freut mich dich kennen zu lernen." Ich lächelte Eni entschuldigend an das mit seiner hand war wohl kein gute Idee gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amira Cole

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 8:40 pm

"oh hey NEUE, cooler Name übrigens", sagte Enrique. Ich verdreht nur theatralisch die Augen. "Ich bin der große Moroi Amira.", machte ich ihn nach und grinste dabei breit.
Dann nickte ich dem Mädchen zu, vielleicht sollte ich mich mit ihr anfreunden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 8:44 pm

innerliche fühlte ich mich ertappt, aber so schlimm fand ich es dann gar nciht mehr, als sie sagte, dass sie ein moroi war und nun DAS war sehr interessant. Ich grinste sie schief an "Moroi also? Darf ich fragen wie dein wächte heißt?"
Dann schielte ich etwas zur Seite um Jany nicht zu vergessen und konnte ihren Entshculdigenden Blick irgendwie nicht zu verstehen, ich wusste nciht, warum sie so shcaute oder was sie falsch gemacht hatte, damit sie so schaute. oder fühlte sie sich in der nähe von Amira nicht wohl? Ich konnte es nciht interpretieren ich konnt ja nich tin irhen Kopf rein schauen um zu sehen was sie dachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 8:57 pm

Sie war also ein Moroi.Alos hatte sie doch mit bekommen wie Eni rumgealbert hat. Und ich dachte bei mir das es jetzt lustig werden konnte. Als ich merkte das er zu mir rüber sah und nach denklich wurde fil mir ein das ich ihn entschuldigent ansah und lächlete dann sofort. Ich blickte zu Amira und fragte sie: " Und wie gefällt es dir bis jetzt hier an der Academy?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amira Cole

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 9:00 pm

"Moroi also? Darf ich fragen wie dein wächte heißt?", sagte Enrique mit einem schiefen grinsen. Ich grinste zurück. "Ich habe noch keinen Wächter.", antwortete ich. Dann fragte mich das Mädchen, wie mir die Acadamy gefällt. "Ganz gut, nur ich habe noch nicht so viel gesehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 9:24 pm

"hey Mädels ich würd ja gern ncoh weiter mit euch plaudern, aber meine Heldenhafte aufgabe wartet. WEnn ihr irgendwas braucht, geht in mein zimmer und ich bin da oder wenn ihr meine Nummer habt ruft mich an", letzteres war an Jany gerichtet und dann wand tich mich ncohmal an Jany, "bis später an dienem zimemr", hacuhte ich ihr grinsend ins ohr, dann wandte ich mcih nochmal an Amira. "iwr sehen usn bestimmt ncoh Kleiner Moroi", dann zwinkerte ich ihr zu und ließ die Beiden unter sich und lief den Gang entlang um nach potentiellen Leuten zu suchen, die Janys zimmer kannten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo Feb 21, 2011 9:34 pm

Ich kicherte als Eni sagte das er uns jetzt allein lassen musst um seine Helden Tat zu erfüllen und dann war er auch schon los gelaufen und ich stand allein mit Amina im Flur. Ich fühlte mich etwas unbehaglich und sagte dann zu ihr: " Tut mir leid aber ich muss in den Unterricht. Bis später." sagte ich zu ihr aber eh ich ging trat ich nähr zu ihr: " Wenn du wen brauchst zum reden uns so ich hab die Zimmernummer 4 aber sag es nicht Eni er soll mal schön selber versuchen die Nummer raus zu bekommen." Ich lächlete ihr zu und rannte zu meine Schlißfach. Dort nahm ich mir meine Jacke raus und gin nach draußen. Ich lief eine ganze weile über den Campus udn überlegte was ich am besten tun sollte jetzt. Ich kam zu den schluss das ich wohl auf mein zimmer gehn sollte und mich auf das Essen vorbereiten sollte. Aber am meisten wollte ich jetzt mit Darina reden. Also lief ich wieder zur Academy und rannte förmlich in mein Zimmer was nicht ganz so gut für mein verletzte Hüfte war aber ich ignorirte den Schmerz.Auf den Weg in mein Zimmer war zum glück nichts von Eni zu sehn und ich schmunzelte als ich mein tür aufschloss und das Zimmer betrat.

[tbc: Zimmer 4.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amira Cole

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Di Feb 22, 2011 8:51 am

Ich verabschiedete mich von den beiden, noch bevor sie verschwanden. Dann war ich wieder allein im Gang. Ich beschloss, mir noch ein bisschen die Schule anzuschauen und danach in mein Zimmer zu gehen.
Und diesen Dhampir würde ich nur zu gern noch einmal wiedersehen..

[ pp : Zimmer 8 ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo März 07, 2011 4:14 pm

Ich hatte shcon eine Weile gesucht, als mein Telefon klingelte. DAD stand in großen buchstaben vorne auf dem Display.
"Ja was ist dad?"
"Kom nach Hause mein Sohn, Deine Tante ist vorgestern gestorben, morgen ist ihre beerdigung"
Ich runzelte die Stirn, denn ich kannte so gut wie keine TAnte von mir
"Von was redest du bitte? von Tante Claris?"
"Ja, ich weiß das du sie nicht gekannt hast, aber sie war eine SChwester deiner Mutter und rein ihrer Wilen solltest du dem SChien nach morgen da sien"
"Jaja, nur der SChein zählt nicht wahr? Ja ich kome ich packe meine Sachen und dann solte ich heute abend ankommen, bis später"
damit legte ich auf, hastete in mein zhimmer, packte die notwendigsten SAchen und fuhr zu meinem DAd, währenddessen schrieb ich noch eine Sms an Jeany


occ: jop so isses ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Sa März 19, 2011 2:11 pm

pp: Zimmer 4

Ich schlenderst durch die Flurre und war auf den Weg zu Enrique. Aber Als ich dann an Zimmer 9 vorbeikam verwarf ich diesen Plan und ging auf die Tür zu. Holte tief Luft und Klopfte an. Auf der eine Seite hoffte ich das er nicht da sein würde auf der andern hoffte ich es. Ich musst mit ihm reden wir hatten ja immer hin beide eine Geliebten Menschen verloren. Gerade als ich wieder gehn wollte hörte ich von drinne seine Stimme. " Herrein es ist offen!" Ich holte nochmals tief Luft und betrat dann das Zimmer.

tbc: Zimmer 9
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 4:25 pm

pp: Zimmer 9

So schnell ich konnte lief ich den Jungsflur entlang und ließ mich soweit wie möglich von Chris Zimmer in einer Niesche zu 'Boden zusinken und begann zu weinen. Was hatte ich nur getan? Ich fühlte mich so erbärmlich, was war aus mir nur geworden? Erst betrog ich Sam mit Alex und jetzt das. Ich wollte einfach nicht mehr darn denken und vergrub mein gesicht in mein Schoß und weinte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amira Cole

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 4:56 pm

[ pp : Eingangshalle ]

Also gingen wir rüber zum Jungstrakt. Am Flur angekommen, ich hörte ich jemanden leise schluchzen. Ich schaute mich um und erkannte eine Gestalt in einer Niesche hocken. War das nicht die eine, die vorher mit Enrique da war ?
Ich lief sofort zu ihr rüber und kniete mich zu ihr hin. "Hey, alles okay ?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 5:05 pm

Ich hatte jeany gliech gehört doch dann hatte mir amira auh gezeigt durhc ihr hinlaufne wo jJany war und sie weinte.
Ich ging ebenfalls zu ihr hin und ich hatte meinen verdacht sofort auf Chris.
Als ich ei ihr war ließ ich meinen rucksack zu boden fallen. "hey jany! Was istpassiert? ich hoffe chris hat nichts angestelt, sonst reiß ich ihm die kehle auf?!"
Das war mein todernst. ich mochte den kerl nicht, der hatte etwas an sihc mit sienem charakter und seiner ganzen Haltung was einfach verachtend war und in mir den drang auslöste ihn zu schalgen, was aber auch dran liegen kölnnte, was ich alles hsocn von ihm gehört hatte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 5:23 pm

Ich hörte schritte und dann Stimmen sie kamen auf mich zu. Dann hörte ich eine Frage: "Hey, alles okay ?" Ich konnte darauf nichts sagen doch dann hörte ich eine Weitere Stimme es war Enrique. Ich hob mein Kopf von mein Knien und sah ihn an. " Nein er hat nichts getan! Aber ich..... Ich bin so ein Miststück." schluchste ich. Aus Enriques Stimme war der hass auf Chris nur zu deutlich rauszuhören und ich zuckte dadurch auch etwas zusammen. Ich hatte es beihna fertig gebracht mit der Person die mich 2 mal versucht hat zuvergewaltigen geschlafen. Ich hatte ihn zudem auch noch seien Bezihung verbaut. Ich war so ein Miststück. Ich wünschte mir jetz das rose auftauchen würde und mich anfahren würde und nicht Chris denn ich war mir sicher da sie das tat.Noch immer liefen mir die Tränen übers Gesicht und ich versuchte sie schnell weg zuwischen doch ich fand kein Taschentuch in meiner Tasche nur mein Handy und mein Portmonai also nahm ich mein Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amira Cole

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 43

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 7:10 pm

Ich verstand nichts mehr. Wer war denn dieser Chris ? Und wieso nannte sie sich selber ein Miststück ?
"Hörmal, du bist kein Miststück.", sagte ich zu ihr und versuchte sie zu beruhigen. "Egal, was passiert ist, du darfst dich nicht so hängen lassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 9:17 pm

Ich hörte ihr zu und als sie sich selber Miststück nannte, konnte ich nicht wirklich glauben, dass Chris ihr nichts getan hatte.
zu einem ich ni cht mal verstand warum sie hier weinte und so fertig war, wenn Chris nichts getan hatte.
"Nenn dich nicht Miststück, falls Chris das zu dir gesagt hat, dann hör nicht auf den. Der ist einfach schlecht für dich, sieht man ja, was der immer anrichtet."
Ich kniete mich zu ihr hinunter auf sie herabzuschauen gefiel mir nciht, Augenkontakt fand cih jetzt besser als alles andere.
Dann nahm ich ihre hände in die meinen und schaute sie liebevoll an.
"Hör mal, ich weiß nciht was passiert ist und ich werde dich nicht dazu drängen, aber cih bin für dich da, wenn du ein offenes ohr brauchst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 9:31 pm

Ich wischte mir nochmals die Tränen aus dem Gesicht und holte tief Luft: " Danke aber ich hab wohl das recht mich so zu nennen!" sagte ich leise. Dankend klammerte ich mich an Enriqes Hände und schute zu ihm in die Augen. " Danke Eni." sagte ich. In dem Moment als er mir Liebvol in die Augen geschut hatte wusste ich das ich es ihn erzählen könnte was ich auch tun würde wenn wir allein wären. Doch nun machte sich langsam bemerkbar das ich in der Hauchdünne Bluse und den Rock auf den kalten Boden saß. Ich fror und das nicht garde wenig. " Hilfst du mir bitte beim aufstehn? Mein Hüfte macht mir noch immer zu schaffen und mir ist grade echt sau kalt." sagte ich und versuchte vom Tehma abzulenken. Aber mein Hüftet tat wirklich weh und unter den Verband barnnte es höllisch. Was hatte die Achwester gesagt ich solle mich schonen? Tja dazu gehörte wohl nicht mit sein Stiefbruder beihna sex zu haben und dann durch Flure zu renne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 10:10 pm

bevor ich ihr aufhalf, nahm ich eine warme schwarze Jacke aus meinem Rucksack, denn in meiner heimatstadt hatte es zur beerdigung geregnet und jetzt war es ja hilfreich, dass ich ihn mitgenommen hatte.
Ich half ihr auf, indem ich meinen Arm um ihre Taille schlang, sodass sie einen stabilen STand hatte, nachdme ihc ihr aufgeholfen hatte, aber drauf bedacht nicht ihre hüfte zu berühren, die nach ihrere eigenne Aussage immer ncoh weh tat. Ich half ihr in meine Jacke hinein und schaute sie mit einem schiefen Grinsen an.
"Steht dir sehr gut und in meinen Jacken sehen sehen nur Mädchen gut aus, die keine Miststücke sind"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jany Selena Deravenel

avatar

eig. Alter : 25
Anmeldedatum : 06.12.10
Anzahl der Beiträge : 455

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 10:18 pm

Dankend leiß ich mir von ihm in die Jacke helfen. Als er dann meite das ich hübschwäre lief ich zu mein Pech rot an. Aber als er meinte das sie nur Mädchen stadnd die kein Miststück wären dachte oich mir nur > Wenn du nur wüsstest!< ich genoss es sein Arm um mein Talie zu spüren und legbte mein Hand auf sein Arm damit er ihn nicht weg nahm. " Danke" die Jacke welche er mir gegeben hatte war echt schön Kuschlig und sie Duftet so gut."Eni ich würde gern mit dir reden darüber. Aber dann nur du und ich!" Flüsterte ich ihm zu. Ich fühlte mich schrecklich und hatte auch lechtes Kpopfweh von dem Vodka bestimmt konnte man richen das ich etwas getrunken hatte. Und wenn nicht dann würde er es spätestens sehn wenn ich laufen würde. Denn nicht nur Chirs hatte etwas zuviel getrunken sondern ich auch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   So März 20, 2011 10:41 pm

ich Nickte nur, auf das mit dem, dass sie mir erzählen wollte, was los war. Ich schaute entschuldigend Amira an. "Tut mir leid, dass ich dich jetzt hierher geschleppt hab, aber ich muss mich schnell um Jany kümmern, ich hoffe du verstehst das. wIR sehen uns", sagte ich zu ihr und wan dmcih dann wieder Jany zu.
"Ja dann gehen wir besser in mien zimmer, mein neuer Mitbewohner ist hoffentlich noch nicht da."
zusammen gingen wir in mein zimmer und währenddessen bemerkte ich erst, dass Jany torkelte, also hatte sie etwas getrunken. Aber ich stützte sie, sodass sie nicht hinfallen würde und nicht zu sehr schlangenlienien lief.

pp: zimmer 006
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Mo März 21, 2011 11:53 pm

[pp. Eingangshalle]

Ich verzog leicht die Lippen und verengte meine Augen ein wenig, als ich zu Rose rüber ging. Oh ja, ich hatte wirklich vor, ihr eine Szene zu machen. Ich wollte sogar so weit gehen, ihr Vorwürfe zu machen. Sie hätte sich wenigstens bei mir melden können, mir Bescheid sagen können, dass es ihr gut ging und dass sie die nächste Zeit weg sein würde. Ich hätte nichts degegen gesagt, warum auch? Aber nein, stattdessen war Madame von einem Tag auf den nächsten einfach mal so weg und hielt es nicht mal für nötig, mir ein Wort zu sagen. Ich machte mir ja auch überhaupt keine Gedanken und keine Sorgen. Schon gar nicht, wenn mir ein Kerl, der fas ein Mädchen mitten auf dem Flur vergewaltigt hatte, sagte, dass sie bei ihm war. Was sollte ich denn dann noch denken, bitte?
Ich stand grade vor ihr und wollte ihren Fuß leicht antippen, als ich merkte, dass sie weinte. Vedammt, was zum Teufel ging hier vor sich? Ich ging vor ihr in die Knie und sah sie ein wenig ratlos, aber vor allem besorgt an. "Rosemarie?", fragte ich leise und benutzte absichtlich ihren vollen Namen. Aber noch bevor sie was tun konnte, stand ich bereits auf, nur um mich neben sie auf den Boden zu setzen, ihr einen Arm um die Schultern zu legen und sie ein wenig an mich zu ziehen. "Hey, schon okay, Kleine. Ganz ruhig", flüsterte ich. Ich konnte mir grade bei bestem Willen nicht erklären, warum sie weinte und warum sie hier mitten auf dem Flur vor irgendwessen Zimmer saß. Langsam strich ich ihr mit einer Hand über den Oberarm, mit der anderen über ihren Kopf. "Gott, was machst du denn für Sachen?", fragte ich eher rhetorisch und hauchte ihr einen Kuss aufs Haar. Ich konnte ihr nicht böse sein, wenn sie so aufgelöst hier saß. Trotz der Sache mit dem Verschwinden war sie meine Schwester, die ich liebte und um die ich mich kümmern wollte, so lang sie in meiner Nähe war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosemarie Hathaway
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 01.12.10
Anzahl der Beiträge : 384

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Di März 22, 2011 6:58 pm

pp: Wohnbereich - Schüler - Zimmer 009

Ich wollte gerade aufstehen als ich plötzlich Alex sah der auf mich zukam. Ich schluckte schwer und wieder traten mir Tränen in die Augen. Verdammt, ich würde ihn anlügen müssen. Ich konnte ihm doch nicht sagen, dass ich schwanger von Chris war, welchen er verprüglt hatte! Das wäre wohl schlimmer als ihm zu sagen ich sei ein Strigoi und deswegen eine Weile weggewesen.
Ich hatte nur kurz in sein Gesicht gesehen bevor ich meinen Blick wieder gesenkt hatte, dennoch hatte ich trotzdem die leichte Wut und die Vorwürfe in seinem Gesicht ablesen können. Wieder schluckte ich schwer und machte mich schon darauf gefasst sogar angeschrien zu werden, weil ich mich so lange nicht mehr gemeldet hatte und einfach so verschwunden war. Doch dann geschah genau das Gegenteil von dem was ich erwartet hatte und das machte meine Tränen nur noch schlimmer. Wenn er wüsste was los war... Ich wollte lieber nicht wissen was er dann über mich denken würde. Dann würde er sich sicher nicht mehr solche Sorgen um mich machen. Immerhin war ich ja irgendwie selber schuld an dem ganzen... Doch bevor ich mit irgendetwas herausrückte, egal mit was von den vielen Dingen wegen denen ich jetzt hier saß, ließ ich mich einfach an meinen großen Bruder heranziehen. "Es tut mir leid...", sagte ich dann leise. Und damit meinte ich so viele Dinge. - Dass ich einfach gegangen war, dass ich mich nicht gemeldet hatte, dass ich mich in den Typen verliebt hatte den er anscheinend überhaupt nicht mochte, dass ich schwanger war und dass ich jetzt ein Strigoi war.
Nachdem ich mich endlich ein kleines Stück beruhigt hatte löste ich mich wieder von Alex und sah ihn an, konnte seinem Blick aber nicht lange standhalten. Selbst, dass ich ihm jetzt vorerst nur sagen wollte, dass ich zum Strigoi geworden war, machte das alles nicht einfacher. Ich sah auf meine Hände. Dann zog ich zittrig den kleinen Spiegel aus meiner Hosentasche. Und bevor ich dann gekonnt die braunen Kontaktlinsen aus meinen roten Augen entfernte sah ich kurz durch den Flur um sicherzugehen, dass hier jetzt niemand rumlief der das nicht mitbekommen sollte.
Dann, als die Kontaktlinsen raus waren schloss ich die Augen und mein Kopf war leicht nach unten geneigt. Ich hatte Angst davor wie Alex reagieren würde, aber ich musste es ihm sowieso früher oder später sagen. Und es war mir lieber es ihm jetzt zu sagen und dies als den einzigen Grund für mein Weinen zu nennen als ihm jetzt von der Schwangerschaft zu erzählen und davon was Chris fast getan hätte.
Schließlich wandt ich den Kopf endlich wieder zu meinem Bruder und öffnete langsam meine Augen. Ich musste jetzt noch schrecklicher mit meinem verwischten Make-Up aussehen als wie mit den braunen Kontaktlinsen. "Ich bin ein Strigoi, Alex. Deswegen war ich weg. Und deswegen sitze ich hier..." Tränen traten aus meinen Augenwinkeln. "Bitte hass mich nicht..ich bin immernoch ich. Zumindest fast. Aber ich bin nicht so ein Monster wie die anderen Strigoi.. Bitte, bitte, hass mich nicht..." Meine Stimme war nur ein flehendes Flüstern. Würde er mich jetzt von sich stoßen oder Angst vor mir haben würde ich mich hassen. Noch mehr als ich es in diesem Moment, für all das was in den letzten Tagen passiert war, sowieso schon tat.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   Di März 22, 2011 11:34 pm

Ich war beruhigt und atmete tief durch, als sie wenigstens nicht wehrte und in den Arm nehmen ließ. Weiterhin strich ich ihr einfach über den Oberarm, ließ sie weinen. Irgendwo musste sie ihre Emotionen raus lassen, so wie es auusah, hatte sich da ordentlich was angesammelt. "Schon okay", murmelte ich ebenso leise wie sie und sah leicht zu ihr hinunter. Einen Moment saßen wir da und ich sah sie einfach nur an, versuchte zu verstehen, was los war, bis sie sich von mir weg lehnte, etwas aus ihrer Tasche zog und sich etwas aus ihren Augen nahm. Eine dünne, gebogene Folie. Kontaktlinsen? Okay, jetzt war ich wirklich überfordert. Sie hatte noch nie eine Sehschwäche gehabt? Warum dann auf ein mal Linsen? Aber all meine Fragen klärten sich, als sie zu mir hoch sah. Ihre Augen hatten nicht mehr diesen scheinbar endlos tiefen Braunton, in dem man sich wirklich hatte verlieren können. Nein, stattdessen war an genau dieser Stelle nun leuchtendes Rot. Und jetzt konnte ich auch die Schatten unter ihren Augen richtig interpretieren. Die kamen nicht von den Tränen, oh nein.
Einen Moment war ich wie erstarrt. Ich wusste nicht, was ich tun sollte. Meine Schwester, die zudem noch meine Wächterin war, war nun mein größter Feind. Sie war ein Strigoi. Keine Ahnung, ob ich jetzt nichts tun sollte oder Angst haben und um mein Leben laufen sollte. Aber die zweite Variante hatte nicht mal die Chance, sich als Gedanke auszuformulieren. Natürlich würde ich nicht vor ihr flüchten. Zart nahm ich ihr Gesicht in meine Hände, strich mit meinen Daumen leicht über das verschmierte Make-Up und beseitigte grob die Spuren.
"Ich kann dich nicht hassen, kleine Rosie. Du bist mein kleines Mädchen, egal ob Dhampir oder Strigoi. Gott, selbst wenn du eine Mischung aus Frosch und Maus wärst.. ich würde dich trotzdem niemals hassen können." Ich sah ihr in ihre roten Augen und lächelte leicht. Erneut strich ich ihr mit den Daumen unter den Augen entlang und küsste ganz leicht ihre Stirn. "Du wirst einfach immer nur Rose sein. Die Rose, die früher so manche Gelegenheit genutzt hätte, mich umzubringen. Und die es hoffentlich nicht tun wird, jetzt wo sie die Möglichkeit hat." Trotzdem hatte ich wirklich keine Angst vor ihr. Ich sah sie jetzt weder als Strigoi noch als irgendein anderes Wesen an. Sie war einfach nur Rose.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flur im Jungstrackt   

Nach oben Nach unten
 
Flur im Jungstrackt
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Flur und Küchennische

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Blue Moon - Das RPG :: Cleavemondhill :: St. Cleavemondhill Academy :: First Floor :: Flure-
Gehe zu: