StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
ATTENTION PLEASE! ;D - UNSER NEUES FORUM: http://anothermoon-rpg.forumieren.com/

Teilen | 
 

 Zimmer 001

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Sa Apr 16, 2011 7:22 pm

Ich spürte ein tiefes Heben und Senken seiner Brust, auf der meine Hand leicht ruhte. Also wachte er auch langsam auf. Trotzdem ließ ich meine Augen geschlossen und atmete regelmäßig und ruhig weiter. Aber ich spürte seinen Blick, wie er sich quasi in mein Gesicht brannte. Und nur wenige Momente nach seiner gehauchten Frage öffnete ich mit einem tiefen Atemzug meine Augen und blinzelte ihn nach wie vor ein wenig verschlafen an. "Morgen", murmelte ich und drehte mich auf den Bauch, richtete meine Arme auf die Ellbogen auf und stützte mein Kinn auf meine Handflächen. "Sag mir nicht, dass wir den ganzen Tag..?" Ich zog eine Augenbraue hoch und blinzelte ihn noch ein paar Mal an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Sa Apr 16, 2011 7:46 pm

Als sie sichaufrichtete tat ich es ihr nach, aber das war wohl ein Fehler, denn die restlichen gesunden Stüzten ihres bettes, verabshiedeten sich mit einem lauten RUMMPS ehe uns nur ncoh die matraze von dem kalten boden trennte.
Lachend legte ich mich auf den Trümmerhaufen, den man BEtt nannte.
"Ja sieht wohl so aus und so einiges hat wohl darunter gelitten", meinte ich amüsiert.
aber als mein rückendie matraze berührte, spürte ich, dass er an einzelnen Stellen leicht brannte. Den würde cih mir später ncoh anschauen, aber wenn ich wieder in meinem zimmer verschwand musste ich erst mein bestes Stück betrachten um das Ausmaß der schädigung zu begutachten
"Waren wir bei Ad drüben auch?? cih kann mich an den teil nämlich nich erinnern"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Sa Apr 16, 2011 8:14 pm

Ich kreischte erschrocken und fiel wieder flach auf die Matratze, als auch der Rest des Bettes unter uns zusammen krachte. Aber als wir wieder ruhig lagen, lachte ich in die Matratze hinein, da ich mit dem Gesicht direkt drauf lag. Dann atmete ich tief durch und warf meinen Kopf wieder zurück, wodurch meine Haare in einem großen Bogen zurück flogen und sanft auf meinen Rücken fielen. Ich musste nicht zu Ads Seite sehen, ich wusste, wie es dort aussah. Ich war ihr Chaos gewohnt. Leicht schüttelte ich den Kopf.
"Nicht, dass ich wüsste. Außer, ich kann mich nicht daran erinnern. Aber so sieht es bei ihr wirklich immer aus, da mach ich mir gar keine Gedanken", sagte ich schmunzelnd. Dann sah ich ihn mit hochgezogener Augenbraue an. "Sag mal, wie geht's deinem Rücken? Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich verdammt unsanft war." Ich sah auf meine sonst so perfekt manikürten Nägel, die jetzt nahezu ruiniert waren. Ich wollte mir nicht vorstellen, wie sein Rücken jetzt aussehen musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Sa Apr 16, 2011 8:49 pm

Im Chaos regiert das Genie, sgat eich mir in Gedanken und wandte mich dann mental wieder ANnie zu.
Ich grinste sie theatralisch entsetzt an. "Also um meinen Rücken mach ich mir weniger Sorgen. Kratzspuren, kann man mit Stolz herzeigen", meinte ich verschmitzt und grinste sie neckisch an.
Ja wenn man sowas herzeigte, bekam das Mädchen einen gewissen STatus bei jungs, ein ARt Raubkatzen image.
Der tiger der schule oder sowas in der Art. aber ich zeigte das ja nicht offen her, nur wenn es wer sheen wollte, oder wenn es mir ach so heiß war und ich mir leider mein Shirt ausziehen musste, und das würde spätestens beim Kurs so sein.
Innerlich grinste ich schon, bei dem gedanken, wie wohl die Gsichter der anderen aussehen würden, aber dern gEdanken schob ich dann doch beiseite.
"und wie gehts dir? noch alels dran?", meinte ich grinsend und legte meine Hände hinter den kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Mo Apr 18, 2011 7:34 pm

Ich lachte leise und sah wieder von meinen Nägeln hoch und in sein Gesicht. "Dann trag diese Spuren mal mit besonders viel Stolz", sagte ich grinsend. "Und wenn du dich irgendwo in der Öffentlichkeit ausziehst.. Hm, das bringt dir viele Blicke ein." Leicht schüttelte ich den Kopf. "Aber mich soll's nicht stören, sollen die ganzen Kerle doch wissen, dass ich dir wirklich was angetan hab. Nur müssen sie ja nicht genau wissen, was", schnurrte ich.
Auf seine Frage hin musste ich mich gar nicht bewegen, um das raus zu finden. Ich wusste auch so schon, womit ich heute und die nächsten Tage Probleme haben würde. Wenn mir schon allein bei einem kleinen Strecken im Schritt alles zog, wollte ich mir nicht vorstellen, wie es beim Laufen sein würde. Trotzdem nickte ich schnell. "Alles dran. Du hast mir immerhin nicht weh getan", sagte ich schmunzelnd und legte den Kopf leicht schief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Mo Apr 18, 2011 8:08 pm

Ich versuchte mich etwas aufzurappeln, unter einer schmerzenden hüfte und SChritt.
Verdammt einen ganzen tag. REkord würde ich sagen.
"Kja ich werde sie mit STolz tragen", sagte ich und zwinkerte ihr zu.
"Und wenn sich prügel abholen, bei dir so entwickelt, dann schau ich wohl öfters mal vorbei", meitne ich neckisch und sammelte meine Hose ein, die als einziges KLeidungsstück whl noch ganz geblieben ist, denn von meinem Hemd, waren nur noch fetzen #Übrig.
Ich hob einen FEtzen hoch und grinste Annie an "DA hatte es wohl echt jemand verdammt eilig", sagte ich und ging weiter zur tür
"Wir sehen usn im Kurs, du wildes Kätzchen", schnurrte ich ihr gespielt entgegen und öffnete die tür und lief dann erstmal oben ohne durch die Gänge, mich sollt es nicht stören ich hatte nichts zu verstekcen ud ncihts wofür man isch schämen musste

tbc: zimmer 006
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Di Apr 19, 2011 1:58 pm

Als er aus den Überresten des Bettes stieg, packte ich die Decke und hielt mir vor den Körper, auch wen das jetzt überflüssig war, aber okay. Dann lachte ich leise. "Tja, wenn du noch mal was verbrechen solltest.. du weißt ja, wo du mich findest", sagte ich zwinkernd. Ich würde ihm sicher noch was aufkratzen, wenn er drauf bestehen würde. Ungeachtet der Folgen für meine Nägel. Ich lächelte und widerstand dem Drang, meine Augen nieder zu schlagen, als er die schwarzen Fetzen seines Hemdes hoch hielt. "Hey, ich hatte es eilig? Ich will nicht wissen, wie meine Unterwäsche und mein Top aussieht", sagte ich mit hochgezogener Augenbraue. "Du warst nicht viel besser."
Ich nickte ihm zu, als er ging und erhaschte einen Blick auf seinen Rücken. Autsch. Unter Garantie hatte er Schmerzen. und ich wollte auch nicht wirklich glauben, dass das der einzige Schmerzpunkt war. Aber nun gut. Immerhin hatte ich ihm auch nichts gesagt. Viel zu unangenehm. Ich wollte nicht als kleines, gebrechliches Mädchen dastehen.
Als er weg war, seufzte ich tief und stand auf, suchte schnell meine Sachen zusammen und wie vermutet, waren nur Stofffetzen über. Aber okay, es hatte sich mehr als nur gelohnt, würde ich sagen. Ich warf die Fetzen auf mein Bett, oder zumindest das, was davon über war und warf die Decke drüber. So sah es nicht ganz so schlimm aus. Ich stieg unter die Dusche und ließ mir erstmal ordentlich Zeit. Bevor ich los ging, feilte ich nochmal meine Nägel zurecht und zog mich an, dann ging ich zur Essenshalle. Mein Magen hatte sich soeben lautstark gemeldet. Na ja, nach einem Tag, an dem ich nichts gegessen hatte, kein Wunder. Aber gut, ich hatte ja auch was Besseres zu tun gehabt.

[tbc. Essenshalle]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 5:56 pm

[pp. Krankenstation]

Ich sah vielleicht einen Tick zu lang auf ihre Beine und intergrub sämtliche Bilder, die sich in meinen Kopf stahlen. Das war eher unpassend. Schnell huschte ich durch die Tür und folgte ihr durch den Flur. Als sie ein weiteres Mal schwankte, seufzte ich unds chlang meinen Arm um ihre Taille. Und ob ihr das passte oder nicht, das war mir ehrlich gesagt grade egal, ich wollte nicht unbedingt, dass sie mir so vor der Nase weg sackte.
Ich nickte, als sie nach Annies Dolch fragte. "Ich hab ihn Enrique gegeben. Ich denke, sie hat ihn bereits wieder. Er wollte zu den Dhampiren und ihnen Bescheid sagen, dass Sophia und Tarana hinüber sind. Und ja, ich denke mal nicht, dass er ihren Dolch mal eben behält." Leicht zuckte ich mit den Schultern und lachte unter den giftigen Blicken einiger Schüler, als sie Ad in meinem Arm sahen. Ja, das fand ich herrlich. Die reagierten bei ihr in etwa so, wie die Frauen es bei mir taten. Gefiel mir. Vor ihrer Zimmertür blieb ich stehen, damit sie aufschließen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 6:52 pm

ich wollte nicht protestieren, als er mir den Arm um die Taille legte, denn ich wollte mich hier nicht flahlegen lassen von meinem gleichgewicht, das können schon richctige Kerle übernehmen und die blicke die mir die Weiber zuwarfen, die gefielen mir noch mit am besten und ich neigte dazu ihnen ein zuckersüßes Lächeln zurückzugeben.
Dann waren wir auch schon vor der Tür und ich schloss schnell auf und trat mit alex hinein. doch hier sah es verdammt chaotisch aus und Annie's seite war nicht wie normal aufgeräumt sondern sah noch chaotischer aus als die meine.
Ich zog erstaunt die augenbrauen hoch als ich schnell aus meinen Schuhen schlüpfte ohne mich zu bücken.
"sieht wohl so aus, als wäre es hier wild zugegangen", sagte ich und schaute auf Annies zerstörtes bett.
Egal mit wem sie das angerichtet hatte. MEIN BETT SOLL AUcH ZERSÖRT WERDEN!!!
ich will das auch, dachte ich amüsiert.
Wenn sie zurück kommen würde, dann würd ich alles aus ihr herausquetschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 7:08 pm

Geduldig wartete ich darauf, dass sie aufschloss und folgte ihr ins Zimmer. Okay, Ads Chaos hatte ich schon ein paar Mal gesehen, daran war ich gewöhnt. Aber verdammt, wann war Annie auch so? Letztes Mal war ihre Seite relavtiv ordentlich. Okay, hier und da Schuhe und ein paar Oberteile, aber hm, keine Unterwäsche oder Gott weiß was, wie es bei Ad der Fall war.
"Respekt. Wer auch immer das geschafft hat.. hatte es drauf", sagte ich anerkennend. Es war nicht schwer zu erraten, was hier passiert war. Es sei denn, die zierliche, kleine Annie hatte einen unkontrollierbaren Wutausbruch bekommen und ihre Zimmerhälte komplett auseinander genommen.
Ich ließ Ad los und bliekurz stehen, um sicher zu gehen, dass sie auch sicher stand, dann ging ich zu Annies Bett rüber und tippte mit einem Fuß ans Bett. Was ich vielleicht nicht hätte tun solen. Es knarrte leise, aber dennoch bedrohlich und krachte endgültig in sich zusammen. Die Matratze hatte vohin schon auf dem Boden gelegen, aber jetzt war auch der Holzrahmen komplett hinüber. "Verdammt, jetzt bin ich neugierig, wer ein Bett mal eben so zerlegt hat", lachte ich leise.
Als das Holz komplett zu Boden segelte, rollte unter einem Bein etwas hervor. Neugierig bückte ich mich hinab und hob ein Röhrchen mit einer roten Flüssigkeit hoch. "Deins? Oder Annies?", fragte ich, als ich mich zu Ad herum drehte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 7:48 pm

ich rieb mir noch meine SChulter, denn der blaue fleck war echt übel. Die kanüle die Alex in der hand hatte , verwirrte mich und ich schnappte sie ihm geschickt aus der hand, um sie besser beäugen zu können.
"Mhm ne ich kenn das nicht. Was ist S?", fragte ich als ich den Deckel mit dem eingravierten S sah.
Ich schraubte es auf und schnüffelte daran umd den Inhalt besser zu benennen zu können. Ich wusste was es war, aber dann doch nciht ganz genau. ES war vertraut, aber ich konnte nciht sagen was es genau war.
Ich fuhr mit der Zungenspitze über einen roten tropfen und atmete erstmal erstaunt durch, als meine zunge angenehm zu kribbeln begann, heiß wurde und zugleich eiskalt. ich kippte eine Hälfte der Flüssigkeit hinunter und schüttelte von den Eindrücken übermannt meine haare.
ich spührte in jeder Zelle,w ie sich die Flüssigkeit meine Kehle hinunterbrannte und alles in angenehmens Kribbeln und grenzenlose Freiheit verwandelte.
Dann wurde es immer stärker und meine Schulter schien es gar nicht mehr zu geben, weshalb ich erschrocken nach ihr schaute, der Fleck verschwand stückchen für stückchen, bis gar ncihts mehr von dem Fleck da war.
Wow.
und als ich dachte das könnte man nicht mehr übertrumphen, schien aus meiner haut lichtkugeln zu dringen, die um meinen körper herumschwirrten. ich lachte glücklich als das zimmer in ein angenehmes rot getaucht wurde.
"wow das ist ech sagenhaft, uaaaaah du musst das probieren, das ist eeeeaaaahhheinfach gööttlich", sagte ich schon fast stöhnend, aber das zeug versetzte mich einfach in zu große euphorie, das ich Alex das zeug in die hand drückte und fröhlcih durchs zimmer tanzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 8:19 pm

Ich trat vor sie, als sie fragte, was S sei. "Nich nie gehört", sagte ich ein wenig ratlos. Als sie die Kanüle aufschraubte, erkannte ich den Geruch, der sich in meine Nase fraß, nahezu sofort. Ich spürte, wie meine Eckzähne wieder hervor schossen und an meiner Unterlippe schrammten. Das war etwas, was mich von anderen Morois unterschied. Ich konnte meine Eckzähne beliebig rein und raus fahren, während sie bei normalen Morois immer länglich war. Lag vermutlich daran, dass Abe Geistbenutzer war. So wie Rose als Dhampir eine Affinität hatte, konnte ich eben mit meinen Zähnen spielen.
Ich störte mich nicht weiter an meinen Zähnen, Ad wusste auch so, was ich war. Ich nahm das Röhrchen entgegenm und beobachtete sie kurz dabei, wie sie durch den Raum und über ihre Sachen hinweg sprang und tänzelte. Verdammt, das Blut hatte sie so hoch gebracht? Binnen weniger Sekunden. Ohne irgendwelches Zögern kippte ich den restlichen Inhalt des Zeugs hinunter und straffte mich leicht, ließ das Röhrchen auf den Boden fallen. Ich hörte das Glas nicht mal mehr auf dem Boden aufkommen, keine Ahnung, ob es heil blieb oder splitterte.
Fast schon schleichend wurde ich von einem Kribbeln erfasst, was meinen ganzen Körper erfasste und ich sah, wie ich quasi von innen leuchtete. Spreizte ich meine Finger, waren dazwischen kleine Funken, führte ich sie näher zusammen, wurden sie heller.
Ich sah zu Ad hoch, die immer noch fröhlich umher tanzte. Als sie an mir vorbei kam, drehte ich mich mit einer Umdrehung vor sie, packte sie bei den Hüften und hob sie lachend hoch, drehte sie im Kreis. Das alles passierte eher aus Anziehung, nicht, weil ich es geplant hatte. Denn oh ja, ich wurde grade von ihr angezogen, wie noch nie. Und verdammt, dann war dieses Ausmaß enorm, noch nie hatte ich jemanden so sehr gewollt, wie sie grade. Und dabei wurde ich auch in normalem Zustand mehr als einfach nur von ihr angezogen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 8:40 pm

als er Das zeug hinunter kippte, wurde ich sofort in seine Richtung gezogen und er anscheinend in meine, denn schon waren wir eng beieinander under hob mich drehend hoch. Ich lachte fröhlich dabei und der Raum wurde mit jeder drehung dunkler und dunkler.
Dann wurde es shon fast schwarz und ich stellte mich wieder gerade hin und stieß ihn neckisch weg um mir die kleider vom leib reißen zu können. seine jacke landete irgendwo in dem dunklen raum und mein kleid gab eh schon wegen den kleinen löchern sehr schnell nach und flog ebenfalss davon.
ich kreiste etwas mit den hüften und fuhr mit meinen händen über meinen körper. Es fühlte sich an wie brennendes Feuer, wenn meine Finger auf meine Haut trafen, genüsslich öffnte ich wieder die augen und schaute Alex on unten her so richtig dunkel an, meine lippen verzog ich zu einem leidenschaftlichen Grinsen. ich sah, das seine Fangzähne draußen waren, was mich nur noch mehr antörnte, denn das machte ihn verdammt sexy.
ich ging wie eine RAubkatze auf ihn zu und als ich ihm mit meinen rot-lackierten KRallen über sein nachtschwarzes hemd strich unterlegte ich sie mit entwas feuer, sodass ich sein hemd praktisch zerschnitt und es von seinem körper flog, ohne dass ich noch nachhelfen musste.
ich wusste aber allerdings nicht, ob ich ihm damit etwas die haut verbrannte, und er dann rote striemen bekam, ich merkte es schlichtweg nciht, denn mein Ganzer körper drängte sich schon an den seinen und meine lippen fanden die seinen und ich strich gierig mit meiner zunge über seine fangs, was mir einen noch größeren Kick gab und mich einfach noch mehr ins grenzenlose antörnte, dann kurz vor seinen lippen hacuhte ich mit zittriger Stimme: "himmel, das ist das geilste was ich je erlebt habe"
es war schon fast ein keuchen, denn all das raubtem ir schlichtweg den atem, rote lichtfunken glühten und erfüllten diese grenzenlose schwärze.


occ: ad hat wie immer schwarze spitze an, vorne an ihrem bh is als verziehrung ein kleiner anhänger der die form von engelsflügeln mit hörnern hat ^^ und du kannst dann das fangtasia beschreiben xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 9:48 pm

Noch während ich sie lachend herum wirbelte, sah ich, wie unser Umfeld verschwamm. Wir waren nicht mehrin ihrem Zimmer, oh nein. Dafür war es viel zu dunkel und verrucht. Und erinnerte zu sehr an einen Nachtclub. So sah nun wirklich kein Schlafzimmer aus. Hinter ihr erstreckte sich ein langer Tresen, auf dem Kerzen und Flaschen standen, um uns herum waren mehrere Pole Dance Stangen aufgebaut und vo der Decke hingen Ketten herab. Aber außer uns war hier niemand. Und selbst wenn.. auf dem Trip, auf dem wir beide grade waren, hätte das vermutlich keinen von uns gestört.
Als sie mich aufreizend von unten ansah und dabei grinste, brauchte ich nicht lange, um mich anstecken zu lassen. Leicht kniff ich meine Augen zusammen und erwiderte ihr Grinsen. Bobald sie vor mir stand und mich meines Hemdes entledigt hatte, legte ich ihr meine Hände an die Taille und ließ sie langsam über ihre Haut gleiten. Hinauf zu der dünnen Spitze, die ihre Brust einhüllte. Während ich mit einem Finger unter den Stoff fuhr, drängte ich sie ganz langsam Richtung Tresen. Sobald ich Widerstand spürte, packte ich sie mit beiden Händen ganu dort, wo ihr BH saß und hob sie auf den Tresen.
Während eine Hand sich wieder mit dem Stoff beschäftigte, fegte die andere sämtliche Kerzen und Flaschen hinter ihr weg, um Platz zu schaffen. Mit einem leisen Zurren gab die Spitze schließlich nach und ich ließ sie ungeachtet irgendwo hin fallen. Jetzt glitten meine Fingerspitzen erneut ihre Taille entlang, um sie ebenso ihres Strings zu entledigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 10:15 pm

Ich musste immer wieder scharf einatmen, das war einfach mehr als unglaublich und dafür soltle man wirklcih ein neues Wort erfinden, das das alles beschreiben konnte, was aber schlicht weg unmöglich war.
Der Nachtclub der sich um uns herum formte, war der geilste den ich jemals sehen durfte. Er traf genau meinen geschmack, und vorallem wirkte er so real und mein Hirn beschloss einfach, das er es war.
Ich spürte den Trensen unter, er war so kalt auf meiner Haut, das ich glaubte explodieren zu müssen. Aber dann war er doch so heiß, dass man sich fast daran verbrannte.
ich zog Alex näher an mich ran, indem ich ihn mit dem Finger an seinem Kinn zu mir hochführte. Als er so weit wie genug auf mir war, wanderte meine andere Hand zu seiner Hose, von der er auch schnell entledigt wurde und ich ein bein um Alexs körper schlang. Als er den Tresen freigeräumt hatte, fielen einige gegenstände zu boden, darunter auch Kerzen, die einen STuhl in brand setzte, vergnügt ließ ich mien Bein zu dem kleinen Feuer hinunter hängen und stöhnte vergnügt auf, als es meinen bein fast liebkoste. Ich liebte Feuer und ich wollte gerade ncihts lieber als die pure leidenschaft die sich in mir aufsteaute mit ALex zu teilen. Immer und immer wieder. klares Denkvermögen?
das suchte man bei mir momentan vergeblich.
ich legte meinen rücken nun endgültig auf den Tresen, sodass ein kleiner Abstand zwischen Alex und mir war, ich grinste ihn vergnügt an, als meine Finger zu seinen Lippen wanderten und ich seine Eckzähne leicht ansupste, sodass mein ein kleiner Blutstropfen auf meiner FIngerspitze entstand, ich zog meine hand centimeter von seinem Mund weg, denn ich hatte vor ihn abzuschlecken, sollte er mir nicht dazwischen kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 10:39 pm

Ich musste ihr nicht helfen, die Hose von meinem Körper zu entfernen, sie war selbst mehr als geschickt, was das anging. Das Feuer, welches sich um uns herum aubreitete, nahm ich als völlig normal wahr, für mich war es in dem Moment nichts Ungewöhnliches.
Ich legte eine Hand an ihr Bein, welches sie um mich schlang und sah ihr.. fast schon vergnügt ins Gesicht. Ich konnte nicht abstreiten, dass mir die Situation gefiel. Ich wäre auch ein vollkommener Idiot, wenn ich das tun würde. Noch nie hatte ich eine Frau so begehrt, wie Ad in diesem Moment. Und ich würde sie auch um keinen Preis aus dieser Bar verschwinden lassen.
Als sie sich ihren Finger an meinen Zähnen aufspießte, schmeckte ich ihr Blut, noch bevor sie ihren Finger weg ziehen konnte. Und bevor sie ihn ganz fort zog, schloss ich meine Hand um ihre und führte ihren Finger zurück zu meinen Zähnen. "Noch nie hat irgendwessen Blut so süß und rein geschmeckt", säuselte ich leise und benetzte meine Lippen mit ihrem Blut. Die Wunde war winzig, aus ihr kam nicht mehr als der Tropfen von eben. Aber jetzt war ich noch tiefer in dem Rausch drin. Ich beugte mich zu ihr vor und bedeckte ihren Hals erst mit kleinen Küssen, bis meine Zähne zu sehr pulsierten. So vorsichtig, wie ich in dem Moment konnte, versenkte ich meine Zähne in ihren Hals, nur um sie wenige Momente später wieder haraus zu ziehen und mich direkt über sie zu beugen. Ich sah, wie ein wneig ihres eiignen Blutes auf ihre Lippen tropfte, aber ich störte mich nicht an meinen roten Lippen und legte sie zu einem leidenschaftlichen Kuss auf ihre.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Do Apr 28, 2011 10:55 pm

DIese ganze Situation törnte mich mehr als an. Man konnte es kaum beschreiben. Seine ganzen Berührungen nahm ich so unglaublich intensvi war. es war einfach unebschreiblich und als er mich biss, konnte ich nciht wirklcih einen Schmerz vernehmen, denn dazu war ich viel zu sehr high und benommen von seiner Nähe.
Ich stöhnte vergnügt auf, als ich seine Zähne in meinem Hals spürte und meine Hand fuhr an seinem Rückrad entlang und mien Körper wurde durch seinen Biss zu wellenartigen Bewegungen unter ihm angespornt.
Er richtete sich wieder auf und mein eigenes LBut tropfte an meine Lippen, das ich rein automatisch wegleckte. Auch wenn ich kein VAmpir war, hatte ich doch einen gewissen Fetisch für das zeug. ich liebte einfach diesen metallischen Geschmack.
Als er mich dann noch mit meinem eigenen BLut küsste, trieb er es damit auf die SPitze und ich konnte kaum glauben, das das hier noch das Vorspiel des ganzen war und ich konnte mir dann nicht vorstellen, wie es sein würde, wenn es erst richtig losging.
Mein ganzer Körper war voller Lust und Leidenschaft das ich mich kaum halten konnte, an meine AFfinität dachte ich gleich gar nicht.
Ich löste mich leicht von seinen lippen und leckte mir gierig über die lippen, aus dem Augenwinkel heraus sah ich, wie der club immer mehr in flammen aufging, was mich aber nciht sehr störte, ich war gegen FEuer imun und auch sonst unter der DRoge nahm ich nur noch ALex intensiv war.
Ich lächelte ihn neckisch an. "Und du bist das heißeste was ich je anfassen durfte", sagte ich lustvoll und wie als hätte ich einen schlater umgelegt entzündete sich meine Hand und ich fuhr mit meinen feurigen Fingerspitzen an seinem arm entlang und brannte ihm einige härchen ab. DAnn riss ich imich aber soweit zusammen dass das feuer wieder verschwand und ich langsam zu meinem Hals furh, wo seine Bissspruen waren, entlang und wischte mir das BLut auf meine Lippen, ehe ich mich wieder näherte um ihn blutig zu küssen


ooc: eh soll alex statt kratzspuren kleine Brandwunden haben? oder soll ad ihn zu einem roten Grillhändchen grillen? ;D oder soll ad ein engel sein xDD ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 3:05 pm

Ich spürte, wie ihre Finger eine heiße Spur hinter sich zogen und meine Haut ein wenig versengten. Aber ich ließ mich ganz sicher nicht davor beirren, nein, es gefiel mir sogar. Ich wurde von den Flammen um uns und auf mir nur noch eher angespornt. Und ihr Blut in Verbindung mit dem Blut aus der kleinen Glaskanüle brachte mich vermutlich endgültig an den Rand meines Bewusstseins. Ich konnte nicht mehr wirklich klar denken, hatte nur noch sie im Kopf, sie und das Feuer, was sie auf und in mir entzündete.
"So, ich bin also das heißeste, ja? Nun, dazu zähl ich mich auch ohne das Feuer", sagte ich leicht grinsend. Ja, ich war überheblich. Und nein, das störte mich nicht im Geringsten.
Eine Hand legte ich an ihre Wange, als sie meine Lippen erneut zu einem innigen Kuss fing, die andere Hand ließ ich zu ihrem Knie fahren. Ich wusste bei Ad aus Erfahrung, dass ich nicht zimperlich sein musste, aber ich konnte mich grade im Moment überhaupt nicht einschätzen. Also drang ich vorsichtiger ein, als ich es wohl sonst getan hätte. Und als ich das tat, nahm ich einen tiefen Atemzug durch meine Nase, denn genau in dem Moment schien dieses S seine volle Wirkung zu entfalten. Ich spürte sie bis aufs kleinste Detail und selbst hinter geschlossenen Augen sah ich die Funken, die über all waren. Ihr Geruch, den ich durch den Atemzug vollkommen in mir aufnahm, vernebelte meine Gedanken jetzt vollständig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 3:41 pm

Als er in mich eindrang, dachte ich sterben zu müssen, oder in eine höhere Lebensform aufsteigen, denn das war NICHT von dieser WElt.
Blut, Feuer, ein Heißer Kerl und Sex, was will Ich mehr?
Diese Kombi würde sich für immer in mein hirn reinfressen und ich sage zu rehc,t das bestimmt nie wieder irgendein Kerl an diesen Sex rankommen würde.
Wenn irgendwer das übertreffen sollte, dann war er ein Übergott und sowas gab es meines Wissens nciht, weil wenn shcon, dann hätte ich es schon längst ausprobiert.
ich merkte wie durch die Erregung sich meine Hand wieder entzündete und ich sie sofort nach hinten riss, damit ich Alex keine Haare versenkte, denn seine haarpracht war mic heilig und ihm sihcerlich auch. allerdings führte das dazu, dass der tresen FEuer fing und die ganze SItuation wurde noch heißer, als sie eh schon war.
damit er es leichter hatte schlang ich meine Beine um seinen rücken, allgemein war ich shcon immer bewegelich gewesen, was sich im bett immer wieder auszahlte.
Ich rang immer wieder stöhnend nach Atem, und biss mir erregt auf Lippen, konnte aber nicht davon ab ihn zu küssen, denn die Mischung aus seinen lippen, seinen FAngzähnen und dem blut brachten mich eh shcon fast um dem Verstand und wenn nach diesem Trip mein Hirn und mein Verstand noch heil waren, würde das an ein Wunder grenzen.
ALs ich kurz meine Augen öffnete schaute ich zu der Ausgangstür der Bar und bemerkte ien winziges Detail. Georg Busch als Vampir der der Freiheitsstatue in den Hals beißt.
STrange, das EZug machte inene echt dumm. aber wenn es mich mit Alex dumm machte, dann konnte es mich jederzeit dumm machen.
Ich grinste Alex leicht an, während er mich bearbeitete und ich konnte nur stückweise zwischen den Stößen sagen, was ich sagen wollte.
"Tja, ich bin mit FEuer so heiß wie eine Supernova"
das War definitic dirty Talk auf hohem niveau. Ah ja sag mir was schmutziges! bei mir wäre dann das wohl mein Zimmer. . .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 4:41 pm

Ich merkte, wie sie ihre Hand ruckartig zurück riss und war ehrlich gesagt auch froh darüber. Denn selbst in meinem jetzigen Zustand waren meine Haare eins meiner Heiligtümer, das ich nicht einfach ohne weiteres abfackeln lassen würde. Oh nein, Glatze stand mir ja mal so gar nicht. Da war es mir definitiv lieber, dass der Tresen Feuer fing. So lang er nicht die Haut verbrannte, die ich grade unter meinen Fingern hatte. Nur ich durfte dieser Haut jetzt noch was anhaben. Und da sie durch ihre Affinität ohnehin immun war, war das auch kein Problem.
Ich schrammte leicht mit meinen Eckzähnen an ihrer Unterlippe entlang und ein kleines Stöhnen stahl sich über meine Lippen, als ich mich nur wenige Millimeter von ihr löste, nur um sie gleich darauf wieder zu fangen und für mich einzunehmen.
Ich ließ mich von ihrem Bewegungen animieren, war mir dadurch sicher, dass ich ihr in meinem jetzigen Zustand nichts antat. Oder na ja, zumindest nichts, was sie nicht wollte. Also passte ich die Bewegungen meines Beckens ihren an.
"Oh, du bist auch ohne Feuer mehr als nur heiß, meine Liebe. Was meinst du, wie du jemanden wie mich sonst so um den Verstand bringen kannst?", fragte ich leicht atemlos. "Nur die wenigsten Frauen haben mich direkt beim ersten Treffen in ihr Bett zerren können." Normalerweise war ich derjenige, der Frauen um den Verstand brachte. Aber hier war genau das Gegenteil der Fall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 5:03 pm

Ich leckte mir wieder über die Lippen, denn ich liebte den Geschmack des Blutes einfach, aber das würde ich niemals freiwillig vor irgendjemanden zugeben. Schließlich musste man ja als Engel immer ienen braven anschein wahr. . . HAHAHA nein ich wahre so einen schein gewiss nicht.
Denn das was ich hier mit alex gerade trieb, war nicht gerade das was die Kirche oder GOTT von einem erwartete und gleich zweimal nicht von einem Engel, aber ich vermutete schon immer, das das Dhampir blut etwas naja verrückt gemacht hatte und ich deswegen vielleicht so auf BLut stand.
Das S brahcte mich völlig aus der Verfassung und mein Verstand wurde dadurch ziemlich demoliert und ALex brachte seinen BEitrag dazu perfekt ein.
ich konnte mich so weit zurückhalten, das meine Hand wieder aufhörte zu brennen, aber die RAuchbildung hier in dem Club wurde immer schlimmer, aber der Rauch war nicht beißend sondern eher nach diesen Pornokerzen, die normalerweise schrecklich dufteten. aber jetzt passten sie irgendwie dazu.
Und dann kam ich langsam, aber auch wenn der Höhepunkt da war, hatte ich nicht wirklch lust damit aufzuhören, was wir gerade miteinander Taten. Ich verlor jegliches Zeitgefühl.
Aber es traf mich so hart und heftig wie eine Abriss birne und ich mich auf sienem rücken festkallte und so viel bewegung in mein Bekcen kam, das es uns praktisch von tresen fegte und ich auf Elx drauffiel. Aber der BOden oder der AUfprall schmerzte gaar nicht.
Ich machte einfahc weiter und ich hoffte er würde auch nciht so shcnell aufhören. Ich stöhnte laut auf und krallte mich an den Seitender Bar ein und stieß einige Flaschen mit reinsten Wodka um. Dann beugte ich mich wieder zu Alex hinunter und leckte ihm praktisch über die Lippen und hacuhte "tja ich bin eben ein unartiger Engel, wenn es um dich geht"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 5:19 pm

Langsam stieg mir ein etwas beißender Gruch in die Nase, den ich bis eben nicht wahrgenommen hatte, da ich vollkommen von Ads Geruch eingenommen war. Verdammt, sie roch wirklich gut. Und nicht so gut, dass ich gesagt hätte, ich würde sie am liebsten anknabbern, auch wenn ich das grade wirklich gern tat. Nein sie roch in dem Sinne gut, dass es sinnlich war. Dass es mich benebeln konnte.
Ich spürte, wie sich ihre Muskeln um mich herum zusammen zogen, was mich wirklich an den Rand der Selbstbeherrschung brachte. Wo ich mich nicht lange aufhielt, nur wenige Sekunden später war ich drüber.
Aber das hier war nicht wie normal. Nein, diese Droge, oh ja, man konnte das durchaus als Droge bezeichnen, brachte mir ein gehöriges Stehvermögen ein. Und ließ mich auch die Schmerzen, die ich sonst von ihren Fingern hätte, nicht spüren. So wie den Aufprall am Boden. Sie landete auf mir und schien es ebenfalls nicht eilig zu haben, unser Tun hier zu beenden. Ich roch Alkohol, der sich neben mir erstreckte, dann spürte ich aber wieder nur sie und ihre Zunge auf meinen Lippen. Ich vergrub eine Hand an ihrem Hinterkopf, um sie so nahe wie möglich zu haben. "Wie wär's, wenn du mich morgen zur Beichte begleitest? Ich denke, so was würde Gott gerne sehen", hauchte ich ebenso leise zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 5:37 pm

ich lachte leise gegen seine lippen, die ich am liebsten auffressen würde, genauso wie der liebe rest seines Körpers.
"ich glaube kaum, das GOTT uns nach all dem hier noch in seiner Kriche sehen will, außerdem kommen mir beim BEichstuhl shcon wieder schmutzige gedanken mit dir", schnurrte ich genüsslich und küsste mich genüsslich zu seinem Hals hinunter, ich stützte mich neben seinem kopf am boden ab, ohne ienen centimeter zuzulassen, der uns voneinander trennen könnte, dabei erfühlte ich noch eine volle Flasche Wodka kurzer hand schnappte ich sie mir und auch wenn es jetzt gefährlich war, mit all dem FEuer um uns herum hielt mich das von mienem Vorhaben nicht wirklich ab.
Denn ich schüttete eine kleine Linie auf ALexs körper, die ich dann genüsslich mit meiner Zunge ableckte und wieder zu seinen Lippen hinaufkroch, ich hoffte er mochte eine Mishcung aus ADriana, Blut und WOdka auf seinen lippen und Mund.
Die Mischung BLut Wodka und ALex gefiel mir persönlich sehr gut und mein ganzer Verstand setzte mehr und mehr aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 5:53 pm

Ich lachte leise bei diesem GEdanken auf. "Klingt verlockend, wenn du mich fragst", brummte ich und fuhr mit meiner freien Hand ihr Rückgrat hinab. "Nachdem wir einen Nachtclub in Brand gesetzt haben.."
Ich schloss meine Augen und ließ meinen Kopf locker und mit einem tiefen Seufzen auf dem Boden fallen, als sie sich meinen Oberkörper hinab küsste. Ich wurde von einer Gänsehaut überzogen, als sie irgendwas kaltes über mich kippte und richtete meinen Kopf erneut minimal auf, um zu sehen, was sie tat. Aber ich spürte es, bevor ich es tatsächlich mit meinen Augen wahrnahm. Und sofort flackerten wieder meine Augenlider und ich ließ meinen Kopf wieder zurück sinken, bis sie bei mir oben war, um mich erneut zu küssen. Verdammt, wie ich nicht genug von diesem Geschmack bekommen konnte. Ich versuchte, ihr mit meinen Zähnen nicht noch mehr aufzubeißen, aber ich konnte nicht sagen, ob ihre Lippe nicht doch aufsprang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adriana Crawford
Moderatorin Mrs. Stalkerin :D
avatar

eig. Alter : 24
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 234

BeitragThema: Re: Zimmer 001   Fr Apr 29, 2011 6:29 pm

Ich spürte nichtmal den schmerz als er mir leicht die Lippe aufbiss und ganz ehrlich ich fand das nicht schlecht, aber meine Lippen waren sowas wie iene Heiligkeit bei mir, weshalb ich mich soweit streckte, das meine Andere Halsbeuge. Ich dachte nicht daran,w as sien würde, wenn die Droge nachließ, denn für mich war der CLub mehr als real und ich konnte mir nicht vorstellen jemals mehr aufzuwachen.
Der Metallische geschmack meines Blutes füllte fast meinen ganzen Mund aus und ehrlich wenn mich das nicht süchtig machte, dann wusste ich auch nicht mehr.
Ich atmete tief durch, denn ich merkte wie ich nochmal kam und das anscheinend noch heftiger as zuvor und normalerweise war ich eher der stille genießer aber jetzt konnte ich mich noch weniger Zurückhalten.
DAnn war es auch schon wieder vorbei und unsere umgebung tauchte wieder in das tiefe SChwarz, das schon zuvor war und unsere Körper fingen wieder an zu glühen. Etwas BLut tropfte von meiner Lippe auf Alex mundwinkel, ich lächelte ihn an und beugte mich zu ihm vor und leckte den BLutropfen ab, bevor er es konnte.
"Ich glaube kaum, das wir so ohne weiteres eine Kirche abfackeln dürfen, dafür kommen wir sicher in die hölle, wo es noch heißer zugeht". sagte ich lachend.
ja ich hielt nicht so viel vom himmel. die coolsten kamen eh in die Hölle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zimmer 001   

Nach oben Nach unten
 
Zimmer 001
Nach oben 
Seite 10 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Blue Moon - Das RPG :: Cleavemondhill :: St. Cleavemondhill Academy :: First Floor :: Wohnbereich :: Schüler-
Gehe zu: