StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
ATTENTION PLEASE! ;D - UNSER NEUES FORUM: http://anothermoon-rpg.forumieren.com/

Austausch | 
 

 Unterrichtsraum Mr. Belikov

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Freyja Morgan

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 129

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   So Jan 02, 2011 6:33 pm

Ich ncikte Dimka zu ud er gab mir ncoh seinen eigenen Doclh den Ich belegen würde.
"So ich bring sie dir dann später ncoh vorbei, denn ich habe das Gefühl es drängt die ZEit und auf die Intuittion einer HExye solte man immer hören. Also ich bring sie dir dann Vorbei"
DAnn gab er mir ncoh seinen zimmer schöüssel und ich zog mit Enrqiue von dannen. ICh ging allerdings gleich in Dimkas zimmer um mir die Dolche zu holen

tbc: dimkas Zimmer
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   So Jan 02, 2011 7:03 pm

Ich seufzte tonlos, als Dimitri einlenkte, dass ich ein Auge auf Katerina warf. So war es wohl am besten Ich blickt Ms. Samra schnel dankbar an. "Annie Crawford", antwortete ich schnell, bevor sie wieder verschwunden war. Auch Enrique ging praktisch sofort. Ich winkte den anderen Dhampiren lächelnd zu, bevor sie verschwunden waren, dann ging ich mit Rose zu Dimitri. Als wir nur noch zu dritt waren, räusperte ich mich kurz. Tut mir Leid, ich wollte sie eben keineswegs untergraben, ich weiß ja, dass sie ihr nicht ohne Grund zugeteilt sind. Aber ich sehe es trotzdem so, dass es besser ist, wenn noch jemand ein Auge auf sie wirft, wenn sie zum Beispiel nciht in der Nähe sind", sagte ich aufrichtig. Dann biss ich mir auf die Lippen und sah ihn einfach nur abwartend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosemarie Hathaway
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 01.12.10
Anzahl der Beiträge : 384

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   So Jan 02, 2011 9:26 pm

Als Dimka den Kurs beendete nickte ich und blieb mit Annie noch in der Halle. Schließlich waren dann alle weg und wir nur noch zu dritt. Sofort begann Annie von Katerina zu sprechen. ich sah den beiden nur stumm zu. Dazu hatte ich nichts zu sagen. Ich wartete einfach bis Dimka damit rausrückte warum wir beide bleiben sollten.


Dimitri Belikov


Lächelnt schüttelte ich den Kopf und bedeutete Annie fast sofort als sie begann zu reden, dass sie still sein sollte. Doch als sie weitersprach lachte ich leise und legte den Kopf schief, wartete bis sie geendet hatte.
"Ganz ruhig." Ich schüttelte schmunzelnt den Kopf. "Ich weiß doch, dass sie es nur gut meinen. Und das finde ich auch völlig okay. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es hier auch Moroi gibt auf die niemand speziell ein Auge wirft. Aber jeder Moroi ist wichtig für uns Dhampire. Und auch alle anderen Wesen müssen geschützt sein." Ich bedachte sie nochmal einzeln mit einem kleinen Lächeln und atmete dann erstmal tief durch. Die ganze Sache brachte mich ganz schon aus dem Ruder. Und dann soürte ich auch noch wie die Verbindung zu Katerina mehr an mir nagte als sonst. Als ich daran dachte warf ich kurz und schnell einen Blick in ihre Gedanken. Doch es gelang mir nicht ganz. Es war alles wie durch einen Nebelschleier. Ich runzelte die Stirn und zog mich sofort wieder zurück. Ich seufzte, wahrscheinlich lag es einfach nur daran, dass ich im Moment ein wenig durcheinander durch diese Seele war.
"Okay. Ich wollte, dass ihr zwei noch bleibt, weil ich euch beide spieziell darum bitten möchte, dass ihr auf Katerina ein Auge mehr habt als auf die anderen. Das heißt aber nicht, dass ihr nur auf sie achten sollt. Und gebt euch Mühe, dass sie es nicht bemerkt. Sie wäre wohl ziemlich sauer auf mich." Ich seufzte leise. "Außerdem wollte ich euch schon jetzt sagen, dass ihr zwei Dhampire von denen seid den ich einen Geistdolch geben werde." Eindringlich sah ich die beiden an. Ich hatte von Annie noch nicht viel gesehen, da ich erst eine Stunde mit ihr gehabt hatte. Und doch wusste ich irgendwie, dass sie gut war. Besser als die anderen Dhampire. Und Rsoe war es ebenfalls.
"Mit euch werden auch noch Mason, Adrian und Eddie einen Dolch mit Geist bekommen."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Mo Jan 03, 2011 7:24 pm

Ich nickte zufrieden, als er sagte, dass es kein Problem sei. Gut, so hatte ich wenigstens nichts getan, was ihm eigentlich gegen den Strich ging und er hatte nicht nur zugestimmt, weil es nicht anders ging. Beruhigte mich irgendwie, so hatte ich mich wenigstens nicht ins Aus katapultiert. Aber als er dann sagte, er wolle mir so einen Dolch anvertrauen, blinzelte ich ihn überrascht an. Er hatte bis jetzt kaum was von mir gesehen, hatte ich also so ein sicheres Auftreten? Gott, ich konnte es nur hoffen, immerhin war ich ja wirklich nicht schlecht auf meinem Gebiet und man sollte nicht den Fehler machen, mich zu unterschätzen. Ich nickte. "Ist gut. Und der normale Dolch, mit allen Elementen? Ich meine, ich will trotzdem gegen Strigoi vorgehen können, das kann ich mit einem Geisterdolch nicht. Die kriegen wir schon, oder?" Ich sah kurz zu Rose und lächelte. Ich wollte sie nicht aus dem Gespräch ausgrenzen, in dem ich so viel redete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosemarie Hathaway
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 01.12.10
Anzahl der Beiträge : 384

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Mo Jan 03, 2011 11:12 pm

Bevor Dimka der Dhampirin auch schon antworten konnte sah ich die beiden entschuldigend an und redete schnell dazwischen. Jetzt, da ich wusste weswegen Dimka uns hierbehalten hatte konnte ich ja gehen. Das was Annie ansprach betraf mich nicht. Ich hatte bereits einen normalen Dolch.
"Ähm. Gegen das mit dem Dolch hab ich nichts einzuwenden. Meinen Strigoidolch hab ich ja schon. Ich muss jetzt aber langsam mal los. Ein bisschen Schlaf nachholen." Ich lachte leise. Dann nickte ich den beiden nochmal zu und seufzte leise, lächelte. "Dann bis zum nächsten Kurs."
Ich wartete noch bis die beiden sich bei mir verabschiedeten und verschwand dann aus der Halle. Kurz vor der Tür machte ich aber nochmal kurz Halt und wandt mich zu Dimitri um. "Ähm...Dimka? Ich soll dir noch was von Abe ausrichten. Du sollst dich bei ihm melden, wenn du zu viel Stress wegen dem Band hast. Er hat da noch etwas was es dir erleichtern könnte." Als Antwort nickte er nur stumm und irgendetwas in seinem Gesichtsausdruck sagte mir, dass ich das vielleicht nicht vor Annie hätte sagen sollen. Hoffentlich interpretierte sie nciht zuviel hinein... Ich wusste ja nicht wer alles wusste, dass das Band zu Katerina auch seine Nebenwirkungen hatte.
Vorsichtshalber lächelte ich ihn nochmal entschuldigend an und winkte dann zum Abschied bevor ich rüber zur Academy und in mein Zimmer rannte.

tbc: First Floor - Wohnbereich - Schüler - Zimmer 003


Dimitri Belikov


Kurz sah ich Überraschtheit in Annies Zügen aufblitzen und schmunzelte leicht. Doch sie war anscheinend damit einverstanden, dass ich ihr einen der Geistdolche anvertraute. Ich nickte ebenfalls. "Okay." Dann hörte ich ihre Frage und wollte ihr gerade antworten als plötzlich Rose etwas sagte. "Natürlich. Bis demnächst.", sagte ich lächelnt und sah ihr noch zu wie sie bis zur Tür der Halle ging. Doch anstatt zu gehen wandt sie sich noch einmal zu mir um. Ich seufzte kaum merklich und sah kurz zu Annie herüber. Ich hoffte, dass sie nicht ganz verstand was das mit dem Band und Abe, Rose' Vater, auf sich hatte. Ansonsten müsste ich mir entweder etwas einfallen lassen oder ihr die Wahrheit sagen. Aber einer Schülerin? Die ich zumal erst seit ein paar Tagen kannte? Wollte ich ihr dann soetwas auftischen? Meine Probleme mit Geist? Ich seufzte leise und nickte Rose noch einmal zu bevor sie schließlich verschwand. Dann wandt ich mich an Annie.
"Ähm.", kurz überlegte ich was ich zu ihr sagen wollte. "Dein Dolch wird jetzt erst einmal mit Geist belegt. Ich bin mir sicher wir können die Magie später auch wieder davon nehmen und ihn zu einem normalen Dolch machen. Aber wenn du darauf bestehst in der Zwischenzeit auch einen normalen zu haben... Ich glaube ich dürfte irgendwo noch einen haben." Ich glaubte mich daran zu erinnern, dass ich noch den Dolch rumliegen hatte den ich einem Wächter abnehmen gemusst hatte, da er sich gegen mich gestellt hatte um eine Strigoi zu beschützen... Sie war seine ehemalige Geliebte gewesen. Bevor sie ein Strigoi geworden war...

ooc: Muhahaha. Ich bin ein böses Kind. xD Aber ich musste noch was im Internet abschreiben und das war so verlockend. Da musste ich einfach mal posten. Und solange ich noch am abschreiben bin bin ich auch noch da zum notfalls posten. xD

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Di Jan 04, 2011 3:24 pm

Ich lächelte Rose noch einmal freundlich an und nickte, als sie meinte, sie würde gehen und Schlaf nachholen. Ich verabschiedete mich schnell von ihr und rechnete bereits damit, die Tür zufallen zu hören, aber stattdessen sagte sie noch irgendwas von einem Abe, und dass er wüsste, wie er Dimitri sein Band zu Katerina erleichtern könnte. Ich ließ mir nichts anmerken, auch wenn ich verwirrt war. Hatte er ein Band, welches über die normale Beziehung von Moroi und Dhampir ging? Gott, ich konnte wirklich nur hoffen, dass er keiner von denen war, die wegen ihrem Moroi ihr Privatleben aufgaben, dann wäre mein Eindruck von ihm komplett umgekrämpelt.
Ich war so in Gedanken versunken, dass ich erst nicht realisierte, dass er was gesagt hatte. Sofort hörte ich auf, an meiner Unterlippe zu nagen und mein Gesicht entspannte sich. "Wie bitte? Ach ja, nein kein Problem, ich denke, ich komme auch ohne den normalen Dolch aus. Ist ja nur vorrübergehend, also machen sie sich wegen mit keine Umstände", sagte ich schnell und lächelte. Ich hoffte, ich hatte mich mit meiner Abwesenheit doch nicht verraten und dass er das einfach irgendwie anders interpretierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dimitri Belikov
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 74

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Di Jan 04, 2011 5:54 pm

Ich bemerkte zwar, dass sie kurz etwas abwesend war, aber sie stellte keine Fragen also beließ ich es dabei und widmete mich lieber gleich wieder dem Thema was wir vorher gehabt hatten. Es war mir wesentlich angenehmer.
"Okay. Dann ist ja alles klar. Wir machen uns dann wohl lieber auch mal auf den Weg. Ich hab das Geüfhl ich überziehe immer schrecklich." Ich lachte leise und machte mich ohne auf eine richtige Reaktion zu warten auf den Weg zur Tür, ich öffnete sie und wartete wie schon vor zwei Tagen darauf, dass sie mir folgte und ich das Licht aus und die Tür zumachen konnte. Diesmal konnte ich auch selbst abschließen, da ich nichts hatte was ich mitnehmen musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Do Jan 06, 2011 2:40 pm

Ich lachte leise und folgte ihm zur Tür. "Tja, bis jetzt hab ich noch von niemandem gehört, dass es ihn stört, dass sie uns so in Beschlag nehmen. Ich glaube, die meisten sind sogar froh darüber, sich etwas länger auszutoben, wenn es schon nur alle zwei Tage ist. Aber gut, wenn sie ein Problem damit haben.." Ich zuckte mit den Schultern. "Es würde sich auch bestimmt keiner beschweren, wenn es andersrum wäre", sagte ich lächelnd. Ich persönlich hatte absolut kein Problem damit, dass er überzog. Ich sah mich schnell um. Wir waren wieder die letzten hier. Also entweder musste ich wirklich Langeweile haben oder ich war einfach zu einer Schleimerin mutiert, die immer noch extra nach der Stunde blieb, um dem Lehrer zu helfen oder sonst was. Ich schmunzelte über mich selbst und drehte mich dann um, sah ihm zu, wie er schnell abschloss. Trotz der Gefahr, die hier nun überall lauerte, fühlte ich mich sicher, was daran liegen konnte, dass er von sich selbst ja sagte, dass er stark war. Und wenn etwas passieren sollte, würde er wohl sein Bestes tun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dimitri Belikov
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 74

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   So Jan 09, 2011 6:22 pm

Ich lachte nochmals leise als ich die Tür schloss und sie sagte es wäre kein Problem. Dann zuckte ich mit den Schultern und seufzte leise. War ja schonmal gut, dass sich noch keiner lautstark über mich oder meinen Unterricht beschwert hatte. Wenn wir doch sogar erst eine richtige Stunde gehabt hatten. Diese konnte man wohl keine Unterrichtsstunde nennen. Wir hatten nur kurz über das mit den Seelen gesprochen und dann hatte ich den Kurs auch schon wieder beendet. Nun gut, dann würde ich eben beim nächsten Mal wieder etwas mehr machen müssen um das von heute nachzuholen.
Nachdem ich die Tür abgeschlossen hatte wandt ich mich wieder zu ihr um und sah, dass sie auf mich zu warten schien. Ich lächelte sie an, dann lief ich auf sie zu, sah sie kurz an und lief dann weiter, mit dem Wissen, dass sie mir folgen würde.
Als sie wieder neben mir lief sah ich zu ihr herüber. "Und, gefällt ihnen die Academy? Bis auf den Unterricht natürlich?" Ich lachte leise. Dann seufzte ich kaum merklich. Das war wohl der unpassenste Moment zu fragen ob ihr die Academy gefiel. Ich zuckte leicht mit den Schultern. "Naja, abgesehen auf diese neue Tatsache, dass sie vielleicht nicht so friedlich und ungefährlich ist wie sie am Anfang gewirkt hat?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   So Jan 09, 2011 7:21 pm

Ich fühlte mich komisch dabei, so nach der Stunde auf ihn zu warten, aber ich hatte wirklich keine Lust, allein zur Academy zurück zu gehen, schon gar nicht jetzt, wo so eine verfluchte Seele herum irrte, die scheinbar keine Skrupel hatte, wen zu töten. Ich wäre schutzlos, wenn sie mich erwischen würde. Für mich klang das logisch. Ja, so konnte ich mir wenigstens selbst rechtfertigen, wieso ich auf ihn wartete. Ich nickte leicht.
"Die Academy?", lachte ich leise. "Nun, bis jetzt habe ich noch keine einzige Unterrichtsstunde außer ihrer besucht, ich schätze, die letzten Tage haben mich einfach irgendwie k.o. gemacht. Ich habe praktisch nur geschlafen." Ich zuckte mit den Schultern. Ja, mag sein, dass es dumm war, das vor einem Lehrer so offen zu sagen, aber ich würde es ja nicht zur Gewohnheit werden lassen. Immerhin hatte ich vor, einen anständigen Schulabschluss zu machen. "Aber sonst gefällt es mir hier. Ich meine, eine Schule mit so vielen Wesen kann nun wirklich nicht langweilig sein und außerdem.." Ich verstummte. Nein, ich konnte ihm nicht sagen, dass sie mir noch besser gefiel, da hier so viele heiße Kerle herum liefen. "Außerdem wohne ich mit meiner Schwester auf einem Zimmer", sagte ich schnell.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dimitri Belikov
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 74

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Mo Jan 10, 2011 6:51 pm

Sie hatte wirklich noch keine andere richtige Stunde besucht? Also entweder sie mochte einfach meinen Kurs, kam wegen mir oder hasste einfach normalen Unterricht. Ich lachte leise bei meiner zweiten Vermutung. Nein, das war ganz sicher nicht der Grund. Doch dann meinte sie auch schon sie hätte einfach alles verschlafen. Tja, da war sie wohl nicht die einzige. Auch ich hatte so ziemlich viele DInge verschlafen. Sogar meinen Sportunterricht bei den Menschen und anderen Wesen. Aber wie es schien störte das niemanden, denn angesprochen hatte mich deswegen noch niemand. Ich schmunzelte leicht und seufzte kaum merklich, aber mit einem Lächeln auf den Lippen.
"Sie sind nicht die einzige die so ziemlich alles verschlafen hat.", sagte ich mit einem leichten Schulterzucken. "Die Vorbereitungen für den Kurs hatten mich einfach ganz eingenommen und den Schlaf hab ich leider nachgeholt als ich hätte unterrichten müssen. Und das ist wohl noch schlimmer als wenn mal eine Schülerin nicht erscheint." Ich lachte leise und rückte während des Laufens einen Schritt näher an sie, aber so dass sie es nicht bemerken konnte und es nicht so sehr auffiel. Aber mein Beschützerinstinkt setzte einfach in diesem Moment ein. Sie hatte ja noch keinen Dolch oder eine andere Waffe außer ihren Körper bei sich und würde ein Strigoi oder diese Seelen sich hier blicken lassen war ich für ihre Sicherheit verantwortlich und ich wollte es wirklich nicht drauf anlegen indem ich viel Platz zwischen uns ließ den ein Strigoi ausnutzen könnte um uns zu trennen und sie anzugreifen, was er sicher machen würde, weil sie wesentlich leichter zu bekämpfen schien als ich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Mo Jan 10, 2011 7:54 pm

Überrascht sah ich ihn an und zog eine Augenbraue hoch. "Gibt das für einen Lehrer nicht unglaublichen Ärger, wenn er seine Schüler einfach mal so sitzen lässt? Ich meine, ein Schüler kann im Nachhinein immer noch behaupten, krank gewesen zu sein", lachte ich. "Diese Ausrede zieht immer. Glauben sie einer mit Erfahrung." Oh ja, ich hatte sie wirklich oft benutzt, überhaupt keine Frage. Aber mal im Ernst, ich hatte zwischendrin auch ernsthaft keine Lust gehabt, mir von meinen Lehrern irgendwas anzuhören, weil ich im Unterricht schlief, nur weil ich Nachts besseres zu tun hatte. Ich zuckte mit den Schultern. "Hauptsache sie verpfeifen mich jetzt bei niemandem." Lächelnd zwinkerte ich ihm zu.
Als wir nicht mehr weit von der Academy entfernt waren, kam uns ein Schüler entgegen. Was machte er so spät noch hier? Die einzige Erklärung war, dass er aus einem Abendkurs kam. Und ein Dhampir war er nicht. Aber es war dunkel, ich konnte ihn nicht richtig ausmachen. Es war auf jeden Fall ein Mann. Und groß, so viel konnte ich erkennen. Neugierig sah ich ihn an. "Haben sie den schon mal gesehen?", fragte ich leise, als wir immer näher kamen. Aber als wir dann nicht mehr allzu weit voneinander entfern waren, hielt ich an und packte ihn am Arm. Nein, den konnte er einfach nicht gesehen haben. Dann wäre er jetzt nämlich nicht mehr am Leben. Seine Augen waren rot gerändert und in Verbindung mit der Größe konnten das nur ein Strigoi sein. "Ich hoffe, sie haben ihren Dolch hier", flüsterte ich knapp und zog ihn sicherheitshalber einen Schritt zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dimitri Belikov
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 74

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Mo Jan 10, 2011 8:11 pm

Nochmals lachte ich als sie meinte das müsste doch Konsequenzen für einen Lehrer haben. Und eigentlich gab ich ihr da auch recht. Nur irgendwie war die Schule sogar in dieser Sache total komisch und völlig anders als alle anderen. Ich zuckte nochmals leicht mit den Schultern und wollte ihr gerade antworten als ein Mann, wahrscheinlich ein Schüler, in unsere Richtung lief und Annie ihn deutlich musterte und anstarrte. Ich runzelte leicht die Stirn. Kannte sie ihn etwa? Meine Frage beantwortete sich sofort von selbst als sie sich bei mir erkundigte ob ich ihn schon einmal gesehen hatte. Und ich hatte ihn noch nicht gesehen. Und wenn doch erkannte ich ihn einfach nicht von weitem. Obwohl, ein Schüler solcher Größe hätte ich mir auf alle Fälle eingeprägt. Mit dieser Größe konnte er locker ein Strigoi sein. Aber ich hoffte, dass er es nicht war. Das würde mir jetzt gerade noch fehlen. Aber auf jeden Fall war er kein Mensch. Kaum merklich verlangsamte ich meinen Schritt und fasste Annie vorsichtig am Ärmel, brachte sie somit dazu auch langsamer zu laufen als wir dem Mann immer näher kamen und ich meine Augen leicht zusammenkniff um ihn besser zu erkennen. Und da sah ich es: Rote Ringe in seinen Augen. Und Annie schien genau das selbe im gleichen Moment entdeckt zu haben, denn sie zog mich ebenfalls einen Schritt zurück. Sofort blieb ich stehen. Doch nicht, weil sie mich zurückgezogen hatte, sondern um mich auf alles gefasst zu machen und vorallem um sie in Sicherheit zu bringen. Jetzt stand ich genau vor der Situation die sich vor wenigen Sekunden in meinem Kopf abgespielt hatte und ich hoffte einfach nur noch, dass sie viel schlauer war als viele andere junge Wächter die sich immer mitten in den Kampf stürtzen wollen, auch ohne Waffe. So schnell wie es mir möglich war schob ich sie hinter meinen Rücken und meine Hand schnellte zu meinem Dolch, welchen ich an meinem Gürtel und unter meinem T-Shirt versteckt hatte. Im Bruchteil einer Sekunde hatte ich ihn in meiner Hand liegen und sah nur noch den Strigoi, fixierte ihn, sah wie er plötzlich auf uns zurannte. Fast schneller als ich reagieren konnte stand er auch schon vor mir und tat genau das was jeder noch nicht allzu alter Strigoi meistens tut: Er versuchte sich sofort auf mich zu stürzen. Doch das war ein Fehler. Sofort packte ich ihn und warf ihn auf den Boden, war aber dennoch nicht schnell genug sofort meinen Dolch in die Richtunge Bahn zu bringen, da hatte er sich schon wieder aufgerappelt. Das war genau das was ich an ihnen hasste. Sie waren stark. Stärker als Dhampire, besonders wenn sie noch jung waren. Ich konnte also nur mit Technik punkten und seine schlechten Angriffe ausnutzen. Bevor er aber wieder angreifen konnte ging ich in die Offensive und griff ihn an, drängte ihn von Annie weg, versuchte ihn wieder auf den Boden zu werfen um ihn in Schach zu halten und zu pfählen. Es brauchte auch nicht viel um ihn wieder zu Boden zu ringen, jedoch versuchte er mich zu beißen, wehrte sich und ich musste mich anstrengen ihn ruhig zu halten, so dass er mir nichts tun konnte und ich Annie sagen konnte, dass sie rennen sollte. Schließlich konnte ich für den Bruchteil einer Sekunde eindringlich in ihre Augen sehen. "Rennen sie!", rief ich ihr zu und wandt mich sofort wieder dem Strigoi zu. Im Augenwinkel sah ich nur noch wie sie nach deutlichem Zögern schließlich in Richtung des Schulgebäudes rannte. Wahrscheinlich mochte dieses auch nicht viel sicherer sein, aber sie in unmittelbarer Nähe dieses Strigois zu haben war auch nicht viel besser.
Kurz sah ich noch einmal zu ihr, hinter ihr her. Doch das war ein Fehler. In diesen Sekunden hatte ich nicht auf den Strigoi geachtet und nun, als ich wieder zu ihm sah grinste er überlegen, schaffte es sich mühvoll aus meinem Griff zu lösen. Vor Anstrengung keuchte ich. Die letzten Tage hatten deutlich an mir gezehrt.
Als der Strigoi ebenfalls in Richtung des Gebäudes rannte lief ich ihm sofort nach und sah einen geschockten Augenblick, dass Annie noch immer hier draußen war. Sie stand wenige Meter von der großen Eingangstür des Schulgebäudes und sah zu dem Strigoi und mir herüber. Ersterer rannte genau auf sie zu und sofort wusste ich was er vorhatte: Er wollte erst sie loswerden.
Ich versuchte ihn wieder zu packen, doch ein Nachteil für mich war, dass junge Strigoi viel schneller waren als Dhampire. Sogar schneller als so erfahrene und gute Dhampire wie ich. Und durch seine Schnelligkeit war er schneller bei Annie als ich es war um sie hinter mich zu bringen und sie zu schützen. Ich schluckte schwer. Wie sollte sie gegen diesen Strigoi ankommen? Wie sollte sie ihn töten? Ohne Dolch? Genau in diesem Moment als mir diese Gedanken durch den Kopf strömten stand der Strigoi genau perfekt vor ihr. Und wenn ich sage perfekt, dann meine ich so, dass sie ihn problemlos pfählen könnte. Und ohne darüber nachzudenken was ich da tat, handelte ich einfach. Blitzschnell drehte ich den Dolch in meinen Händen, dass er auch richtig herum in ihrer Hand landen konnte, und warf ihn gekonnt in ihre Richtung. Nun konnte ich nur noch hoffen, dass sie fing und den Strigoi pfählen konnte. Ansonsten wäre auch ich definitiv ziemlich wehrlos. Denn jetzt hatte ich nicht mehr meinen Dolch bei mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Mo Jan 10, 2011 10:38 pm

Nur ungern ließ ich mich von ihm hinter seinen Rücken bugsieren. Aber ich wollte ihm nicht im Weg stehen. Beruhigt sah ich, wie er seinen Dolch hervor zog. Wenigstens war er bewaffnet. Aber mal im Ernst, hatte ich was Anderes erwartet? Ich konnte nicht anders, als die beiden einen Moment nur geschockt anzusehen. Zu gern hätte ich ihm irgendwie geholfen, aber ich würde nur stören. Der Strigoi schien noch unerfahren zu sein, so wie es aussah. Also rang ich mich schließlich dazu durch, zu rennen, als er es sagte. Ich hatte meine flachen Schuhe noch in der Hand, aber selbst die Absätze hinderten mich nicht daran, so schnell wie möglich abzuhauen. Ich war mir sicher, Dimitri würde das sehr gut hinbekommen. Auch wen ich ich trotzdem unwohl fühlte, ihn jetzt allein zu lassen.
Als ich mich ganz kurz umdrehte, nur um zu sehen, ob er schon tot war, wäre ich fast über meine eigenen Füße gestolpert, so sehr hatte mich der Kerl erschreckt. Keine Ahnung, wie, aber er hatte sich von Dimitri los gerissen und kam auf mich zu. Selbst barfuß wäre ich nicht schnell genug gewesen. Also wirbelte ich geschickt herum, knallte meine Schuhe irgendwo in den Schnee, stellte mich in eine defensive Position und grinste ihn zuckersüß an.
"Du hast dir die falsche Frau zum Spielen gesucht, Süßer", säuselte ich. "Ich werde dir dein Herz auch mit den Händen raus reißen, wenn es sein muss." Aber ich erkannte, dass das absolut nich nötig war. Außerdem wäre es ekelhaft. Jedenfalls flog in dem Moment Dimitris Dolch auf mich zu. Geschickt fing ich ihn ab. Ja, das war ein völlig anderes Gefühl als bei meinem Dolch. Seine Hand war größer, das konnte ich allein am Griff spüren. Aber das würde auch damit gehen.
Ich ließ dem Strigoi nicht einmal die Zeit, zu realisieren, was geschah. Sobald ich das Metall in meiner Hand spürte, drückte ich mich vom Boden ab. Zwischen uns war so wenig Raum, dass ich ihn sofort zu Boden reißen konnte. Mit einer einzigen Bewegung schnellte der Dolch, den ich nun mit beiden Händen hielt, nach unten und bohrte sich knallhart in seinen Brustkorb. Sofort erschlaffte der zappelnde Körper unter mir und seine wüsten Beschimpfungen verstummten.
Ich richtete mich auf und atmete erstmal tief durch. Oh Gott, ich hatte soeben meinen ersten Strigoi gepfählt. Unwillkürlich breitete sich ein Lächeln auf meinen Lippen aus. Meine erste Molnija. Jetzt musste ich nur noch wen finden, der verrückt genug war, mich zu tätowieren.
Ich sah auf meine Hände. Gut, wenigstens klebte keinerlei Blut dran. Ich fuhr mir durch die Haare und zog den Dolch mit einem Ruck raus. Dann stand ich von dem Kerl auf, putzte den Dolch im Schne ab und hob meine Schuhe auf. Ich ging zu Dimitri und hielt ihm seinen Dolch hin.
"Danke", sagte ich immer noch schwer atmend. "Meine erst Molnija." Zufrieden nickte ich und strahlte ihn an. "Was machen wir mit.. der Leiche?" Immerhin konnten wir ihn ja schlecht hier liegen lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dimitri Belikov
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 74

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Di Jan 11, 2011 7:53 pm

Bevor Annie meinen Dolch geschickt auffing ließ sie noch ihre Schuhe in den Schnee fallen und ich sah, dass sie etwas zu dem Strigoi sagte, verstand aber nicht was. Dafür hämmerte mein Herz in meinem Kopf zu laut. Mein ganzer Körper spannte sich an und ich machte mich bereit den Strigoi notfalls wieder auf mich aufmerksam zu machen oder ihn wenigstens wieder von ihr wegzubekommen, falls sie es nicht schaffen söllte ihn zu pfählen. Immerhin würde das ihr erster Strigoi sein...
Doch ich hatte dennoch Vertrauen in sie und irgendetwas in mir entspannte sich schon durch eine kleine Vorahnung, dass sie es definitiv schaffen würde. Und diese Vorahnung gekam schließlich auch recht als ich mit erstaunter und irgendwie auch stolzen und respektvollen Miene zusah, wie Annie meinen Dolch direkt in das Herz des Untoten rammte. Sofort breitete sich ein zufriedenes Lächeln auf meinen Lippen aus als sie mit meinem sauberen Dolch wieder zu mir kam. Ich nahm ihn entgegen und nickte auf ihr "Danke". Dann lachte ich leise als ich auch ihren eigenen Stolz auf sich in ihrer Stimme hörte als sie über ihr erstes Molnija sprach. Ich wollte gerade etwas dazu sagen als sie nachhakte was jetzt mit dem toten Strigoi sei. "Ich werde eine alte Bekannte informieren. Sie wird sich darum kümmern." Und bevor sie reagieren konnte zückte ich auch schon mein Handy nachdem ich meinen Dolch wieder eingesteckt hatte. Ich wählte die Nummer einer Alchemistin mit der ich schon länger eine Art Freundschaft hegte. Sofort ging sie ran. "Hallo Jill. Ich hab Arbeit für dich. Du weißt doch wo ich jetzt arbeite. An der St. Cleavemondhill Academy. Ich bring die Leiche in den Wald. Er ist direkt neben dem Schulgebäude." Als ich ihr alles gesagt hatte bedankte sie sich nur, dass ich ihr bescheid gegeben hatte und dann verabschiedete ich mich von ihr. "Ich bring ihn schnell in den Wald. Warten sie hier.", sagte ich dann mit einem Lächeln zu Annie und packte den Strigoi, warf ihn über meine Schulter und legte ihn an den Waldrand. Wenig später stand ich wieder vor meiner Schülerin. Ich räusperte mich. "Gut gemacht.", konnte ich ihr endlich mein Lob aussprechen. "Sie haben sich definitiv als gute Wächterin bewiesen. Und sie haben sich ihr erstes Molnija verdient. Und wenn sie bereit dafür sind kommen sie einfach zu mir. Ich werde es ihnen tattoowieren. Keine Sorge, ich hab alles was ich dazu brauche und auch die Erlaubnis dazu."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Di Jan 11, 2011 8:19 pm

Eine alte Freundin? Hmm, ich konnte mir nicht wirklich erklären, wie sie einen toten Strigoi beseitigen wollte, aber gut, Hauptsache, er war weg. Nicht, dass er irgendwo vergammelte und womöglich noch von einem Menschen gefunden wurde. Das wäre einfach nur ein unnötiger Skandal, immerhin war es eine Leiche. Die Schulleitung hätte gewiss ein klitzekleines Problemchen, wenn sie es untergraben wollte.
Ich wippte von meinen Aufsätzen auf meine Fußballen und wieder zurück, immer wieder, während ich wartete. Ich würde ihn nicht mal eben so stehen lassen, wenn er mir schon gesagt hatte, zu warten. Währenddessen musste ich unentwegt grinsen. Ich hatte meinen ersten Strigoi gepfählt. Ich musste Dad anrufen, Adriana Bescheid sagen.. Und selbst die Stelle für meine erste Molnija stand für mich schon lange fest. Ich würde es mir über den rechten Hüftknochen stechen lassen. Etwas untypisch, aber ich hatte nicht vor, wie jeder andere meine Tattoos im Nacken zu sammeln. Viel zu Mainstream.
Als er zurück kam und mich lobte, biss ich mir lächelnd auf die Unterlippe. Ein Lob von jemandem, der selbst sehr gut auf diesem Gebiet war, war gefundenes Fressen für jedes Ego. "Danke." Ich war ehrlich überrascht, dass ausgerechnet er tätowierte. Ich sah ihn mit hochgezogener Augenbraue an. Nein, so was hatte ich gewiss nicht erwartet. Aber gut, war vermutlich besser, als in irgendeinen Laden zu laufen. Ich nickte. "Ich würde ja sagen, jetzt, aber ich vermute, ich sollte mich erstmal ein wenig zurecht machen und mir wenigstens was Sauberes anziehen. Außerdem will ich ihre Zeit nicht unentwegt beanspruchen", sagte ich lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dimitri Belikov
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 74

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Di Jan 11, 2011 9:19 pm

Ich sah ihr ihre Freude wegen meinem, wenn auch kleinem, lob an. Ihre Augen schienen zu strahlen und unentwegt lächelte sie. So schnell war dieses Lächeln jetzt wohl nicht wieder wegzubekommen. Ich lachte leise. Und als ich dann ihren Blick sah, wegen dem Tattoo, verstummte man Lachen auch nicht. Eher im Gegenteil. Ich konnte mir schond denken was ihr jetzt für Gedanken durch den Kopf gingen. So etwas in der Art wie: Er und tättowieren? (ooc: ich werde mit dem Wort nie klarkomm. xD)
"Ah, sie können meine Zeit so oft in Anspruch nehmen wie sie es für nötig halten. Bis auf meine Vorbereitungen auf meine Kurse und den Sportunterricht habe ich hier nicht viel zu tun. Im Grunde genommen eigentlich gar nichts. Und für den Kurs muss ich mich sowieso nicht vorbereiten. Alles was ich brauche ist mein Kopf und meinen Körper." Ich zuckte leicht mit den Schultern und setzte mich dann mit einem kleinen Seufzer wieder in Bewegung, lief zur Tür und öffnete sie. "Aber sie sollten sich wirklich erst einmal umziehen, Freunden davon erzählen und sich vielleicht auch ein wenig ausruhen." Bei meiner Bemerkung mit dem Erzählen schmunzelte ich und hielt ihr die Tür offen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Alexander Hathaway

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 529

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Di Jan 11, 2011 9:44 pm

Annie Crawford

So oft, wie ich es für nötig hielt? Okay, klang gu. So konnte ich ich immerhin problemlos an ihn wenden, wenn es nötig war. Würde ich mit Sicherheit drauf zurück kommen. Immerhin wollte ich es ja nicht nur bei einem Tatoo belassen, allein in dieser Hinsicht könnte das nützlich sein.
"Okay. Erzählen ist gut. Ausruhen.. nicht", sagte ich lächelnd und ging durch die Tür, die er offen hielt. "Ich bin noch überdrehter als sont schon. Dämliches Adrenalin." Ich zuckte mit den Schulten. "Und vielleicht sollten sie mit solchen Angboten vorsichtig bei mir sein. Ich werde sie jetzt beim Wort nehmen. Immerhin kann ich mit Sicherheit noch was von ihnen lernen" sagte ich lachen. Ich wusste nicht, wie das außerhalb des Unterrichts klappen sollte, aber irgedwie würde ich das schaffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dimitri Belikov
Siteowner|First Admina with Creativity :)
avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 74

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Mi Jan 12, 2011 11:51 pm

Ich schmunzelte als sie meinte sie würde sich nicht ausruhen. Oder es sogar durch das Adrenalin von gerade eben nicht können. Ich schüttelte kaum merklich meinen Kopf als ich weiter schmunzelte, hielt weiter die Tür und schloss sie hinter uns als sie in das Schulgebäude eingetreten war. Ich seufzte leise und lächelte.
"Ich werde das Angebot trotzdem nicht zurücknehmen. Wenn sie so begierig darauf sind noch etwas von mir zu lernen, dann will ich ihnen diese Möglichkeit die sie jetzt haben nicht verwehren." Ich lachte ebenfalls leise.
"Aber ich wäre ihnen trotzdem dankbar, wenn sie wenigstens 1 bis 2 Stunden warten bis sie mir wieder auflauern." Wieder schmunzelte ich und machte mich dann in Richtung der Treppe die zum nächsten Geschoss und somit zu den Zimmern der Schüler und Lehrer führte. An der Treppe blieb ich noch einmal stehen und sah Annie an. "Dann bis demnächst würde ich sagen. Kommen sie einfach vorbei wenn es ihnen recht ist. Ich dürfte so gut wie immer Zeit haben und in meinem Zimmer oder anderswo in der Schule sein." Ich lächelte noch einmal, nickte, wartete einen kleinen Moment und machte mich dann auf zu meinem Zimmer.

tbc: First Floor - Wohnbereich - Lehrer - Zimmer Dimitri Belikov
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bluemoon-rpg.forumieren.com
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Fr Apr 01, 2011 10:48 pm

[pp. Wohnbereich - Schüler - Zimmer 001]

Die ganze Zeit über, während ich zu meinem eigenen Kurs ging, hing ich in Gedanken bei Ad und Alex. Was, wenn Tarana nun wirklich doch nur krank war? Und wenn Alex jetzt zu schnell handelte und einer vollkommen unschuldigen Person meinen Dolch in die Brust rammte? Daran wollte ich nicht denken. Dimitri wusste, wem der Dolch gehörte. Mich würde trotzdem irgendwie die Schuld treffen, egal, ob sie nun von einer Seele besessen war oder nicht. Langsam fragte ich mich, ob es so schlau war, den beiden einfach so blind meinen Dolch zu geben. Na ja, jetzt war es ohnehin zu spät. Ich bog schwungvoll um die letzte Kurve vor der Sporthalle - und war allein hier. Verdammt, wo waren die ganzen Dhampire? Wo zum Teufel war der Lehrer? Und dabei war ich schon zu spät.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Fr Apr 01, 2011 10:56 pm

PP: Zimmer 004

Ich rantne die gänge entlang auf den WEg zur Sporthalle, denn ich wusste nicht, wie Dimitir auf zu spät kommen reagierte und nun ja ich war die letzten tage auch ncith oft beim traininge gewsen was ich wohl hätte sein sollen, abe dann kam ja die dumme beerdigugn dazwischen und da konnte man eben ncihts machen. Deswefgen hatte ich es echt eilig und achtete gar nciht darauf, dass Annie hinter der Tür stand als ich sie aufriss und hereinstolperte, hinter mir kamen noch ein paar andere kerle dazu, was mein Gleichgewicht dennoch nciht davon abhielt Annie ziemlich anzurumpelt. Rein aus der Situation heraus umfassten meine hände ihre Shcultern, damit sie nciht fiel. und ich nuschelte ien "Tschuldigung" und schaute ihr in die Augen um auf ihre Reaktion zu warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Fr Apr 01, 2011 11:10 pm

Ich hatte mein Handy aus meiner Tasche gezogen und war ein wenig im Internet hin und her gesprungen, bis ich Schritte auf dem Flur hörte. Schnell packte ich es weg und drehte mich grade herum, als direkt hinter mir die Tür aufgerissen wurde und jemand direkt in mich hinein flog. Instinktiv streckte ich meine Arme nach demjenigen aus und krallte mich in sein Shirt, bevor ich fallen konnte. Nur knapp unterdrückte ich ein erschrockenes Kreischen, da mich ebenfalls Hände packten. Ich wurde einen langen Moment von tiefen, braunen Augen fest gehalten und konnte nicht anders, als im ersten Moment zu denken, dass das Dimitri war. Aber ja, wie gesagt, im ersten Moment. Sofort fiel mir auf, dass das hier Enrique war. Verdammt, ich kam noch immer nicht umhin, ihn als absolut heiß zu empfinden, auch wenn er Ad auf dem Flur liegen gelassen hatte. Aber na ja, Charakter und Aussehen waren unterschiedliche Dinge.
Schnell ließ ich ihn los und stellte mich aufrecht hin. "Schon okay. So lang du mich nicht auf den Boden schmeißt und liegen lässt", murrt eich leise und zuckte leicht mit den Schultern. Ich sah über seine hinweg und winkte ein paar der anderen Dhampire zur Begrüßung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Fr Apr 01, 2011 11:14 pm

Ich zog eine Augenbraue hoch und lächelte sie leicht an, denn im ersten moment verstand ich nicht worauf sie anspielte. Doch dann fiel mir ein, dass sie ja die schwester von Adriana war, die ich einfach leigen gelassen hatte. Ich nahm mien ehände von ihren SHCultern und schaute sie an. "Ach komm. Sie ist ja wohl nciht gestorben oder?", fragte ich etwas spöttisch, denn in dem moment konnte ich nicht anders. Aber trotzdem lächelte ich sie neckisch an. Doch sie war schon echt heiß musste man sagen. Auf ihre eigene ARt und weise und auf diesr Shcule war es ja wohl verwunderlich wenn hier keine heißen Frauen rumrannten oder eben rumstöckelten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Annie Crawford
Moderatorin Mrs. Oberstalkerin :D
avatar

eig. Alter : 22
Anmeldedatum : 04.12.10
Anzahl der Beiträge : 225

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Fr Apr 01, 2011 11:26 pm

Fassungslos blinzelte ich ihn an, meine Augen waren ganz groß und ich fühlte meine Wimpern bei jedem Schlag auf meinen Wangen. "Ist sie nicht, nein. Aber ist nicht unbedingt dein Verdienst. Jeder Andere hätte Tarana ebenso von ihr abbringen können und vermutlich hätte jede normale, vernünftige Person ihr wenigstens geholfen, aufs Zimmer zu kommen. Stattdessen liegt sie da, halb erstickt und du bist.. irgendwo." Ich ließ das letzte Wort wie eine Beleidigung klingen und verschränkte die Arme vor der Brust, funkelte ih fast schon herausfordernd an. Er hatte es sich mit den falschen Geschwistern verscherzt, so viel war sicher. Ich warf ein paar wütende Blicke in die Menge, die sich nicht weit von uns gebildet hatte. "Was ist? Wollt ihr das hier mitschneiden? Ich nehme an, die Polizei wird später Beweise haben wollen, die mich als Täterin überführen und ihr habt ein nettes Video in eurer Sammlung." Ich ging nicht ernsthaft davon aus, dass ich Eni etwas tun würde oder könnte, aber in dem Moment sprach einfach die Wut aus mir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrique Blanford

avatar

eig. Alter : 23
Anmeldedatum : 12.12.10
Anzahl der Beiträge : 247

BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   Sa Apr 02, 2011 11:55 am

Ich wieß es nciht, aber irgendie fand ich es richtig süß von ihr, wenn sie so ausrastete. Anscheinend hatte sie heute schlechte laune, ich konnte sie nur angrinse, was vielelicht zur Situation nciht gerade produktivität beitrug. "Hör mal kann cih mir später bei dir Anschiss abholen? ich weiß wo dein zimmer ist und hier is ja wohl kaum der richtige Ort dafür."
ich wollte, nicht, dass das hier irgendwie eskalierte. Aber ich glaubte, dass wenn Dimitri hetue Partnerkämpfe anordnete, dass ich bestimmt mit Annie kämpfen würde, denn cih glaubte das wäre das beste Training, gegen eine wütende Frau zu kämpfen.
Jap bestes Training
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unterrichtsraum Mr. Belikov   

Nach oben Nach unten
 
Unterrichtsraum Mr. Belikov
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Blue Moon - Das RPG :: Cleavemondhill :: St. Cleavemondhill Academy :: Sporthalle :: Unterrichtsraum Mr. Belikov [EINTRITT NUR DHAMPIRE]-
Gehe zu: